Umfrage:
Sonntagsfrage

30.6.2012, 11:31
  • SPÖ 29%, FPÖ 24%, ÖVP 23%, Grüne 13%, BZÖ 4%
  • FPÖ stagniert, landet dennoch auf Platz zwei
 

Würde am Sonntag der Nationalrat gewählt, würde die ÖVP wieder auf Platz drei zurückfallen (23%). Die FPÖ kann sich dank der ÖVP-Verluste wieder auf dem zweiten Platz behaupten. In der Kanzlerfrage kann Werner Faymann weiter zulegen.

Die ÖVP verliert in der aktuellen Umfrage zwei Prozentpunkte und landet damit wieder auf Platz drei hinter SPÖ und FPÖ. Würde am Sonntag der Nationalrat gewählt, käme die Volkspartei laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung für profil monatlich durchgeführten Umfrage auf 23%. Die Kanzlerpartei verliert einen Prozentpunkt und kommt auf 29%. Die FPÖ stagniert bei ihrem Ergebnis des Vormonats, rückt aber durch die Verluste der Volkspartei mit 24% auf Platz zwei. Die Grünen und das BZÖ würden bei Nationalratswahlen jeweils einen Prozentpunkt gewinnen und kämen auf 13% beziehungsweise 4%.

Faymann legt zu

In der Kanzlerfrage ist Werner Faymann weiter im Aufwind. Er kann einen weiteren Prozentpunkt zulegen und kommt auf 23%. ÖVP-Obmann Spindelegger würde einen Prozentpunkt auf 15% zulegen, könnte man den Kanzler direkt wählen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache stagniert im Vergleich zum Vormonat bei 11%. Grünen-Chefin Eva Glawischnig legt zwei Prozentpunkte zu und kommt auf 7%.

(Red)

Quelle: Karmasin Motivforschung, n=500. Mehrfachnennungen möglich.

itavalda, 03. 07. '12 22:07
93 %
Von einer wahlebeteilgung von 93 % auszugehen ist kühn bei der Politikverdrossenhheit. Bei der nächsten Wahl gehen 65 % wählen, die Bandbreite ist daher deutlich größer als die paar %erl Differenz . Zusätzlich kommt Stronach und dann werden die Karten völlig neu gemischt . Ausser er macht den Trottel der Nation wie eben in der ZIB 2
mitmensch, 07. 10. '12 18:42
Re: 93 %
der liebe herr stronach macht nicht den trottel der nation,er hat nur keine ahnung von politik!vom alter her ist er eine nummer mit ablaufdatum,seine wirtschaftlichen verdienste sind umumstritten,nur schon eine weile her,was er in den letzten jahren " vollbracht"hat,war bei gott nicht berauschend.eigentlich sucht er nur ein neues spielzeug! wo er aussehalb der wirtschaft aufgetreten ist,hat er nur "verbrannte erde " hinterlassen,siehe austria,öfb,wr,neustadt, und sonstige träume!und politisch hat er schon vor jahren in kanada bewiesen,daß da nix dran ist,nur flotte,markige sprüche für die unbedarften!
kirkfrank1, 02. 07. '12 16:46
FPÖ
Nachdem die lieben Grossparteien wirklich alles menschen mögliche tun damit die Poltikverdrossenheit in Österreich täglich grösser wird, hat sich die FPÖ zu einem Sammelbecken dieser unzufriedenen entwickelt. H.C Strache ist sicherlich ein brillianter Redner der eine Sprache spricht die das einfache Volk versteht. Was man von den handelnden Clowns Faymann Spindelegger wirklich nicht behaupten kann. Mir ist einfach nicht klar wohin die FPÖ eigentlich will ? Ausländer raus ? Austritt aus der EU ? Klingt zwar gut hält aber einer kritischen Bewertung nicht Stand.
mitmensch, 07. 10. '12 18:35
Re: FPÖ
ein grossteil derer will leider immer noch nur eines ;"heim ins reich!!"
15 % der wähler sind protestwähler,aufgespalten auf die div. kleinparteien- der rest sind leider noch immer "ewiggestrige", oder schön gesagt:"nationale sozialisten",manche leider mit einem grossen brett vorm kopf!!
raus aus der eu,den schilling zurück,und eine hohe mauer rund um unser land...nur wovon wir leben sollen,wissen sie auch nicht,das ewige beispiel mit der schweiz hinkt leider nach allen seiten,denn die schweiz hat andere vorraussetzungen ,immer schon gehabt,darf im übrigen brav mitzahlen mit der eu,nur mitreden dürfen sie nicht wirklich-und mit dem so starken franken sind viele gar nicht glücklich!an der eu ist sicher nicht alles gut und schön,nur wer weiss was besseres?
Laleidama, 30. 06. '12 12:49
was dann
wenn di Eurofighter - Schmiergeld - Story noch zum Vorschein kommen sollte...weil da waren nicht nur der Graf Ali, Scheibner,Grasser,Bartenstein usw. beteiligt....wer da wohl Angst hat vor dieser story..gar der 7. Zwerg von links..???
kolovrat, 30. 06. '12 09:56
Die Korruption
der schwarzblauen Koalition wird eben bestraft!

Die Umfragewerte für die Grünen sollte man auch nicht ernst nehmen,denn die waren und sind aufgrund ihrer massiven Präsenz in diversen Meinungsforschungs-Instituten immer überbewertet

und die Piraten

werden auch den hinterwäldlerischen Grünen

massiv Stimmen kosten und das wird gut so.
mitmensch, 07. 10. '12 18:23
Re: Die Korruption
sehr geehrter "kolovrat"
eine frage sei mir gestattet:was ist an den grünen hinterwäldlerisch?
weil sie die erstgen waren,die warnten ,daß wir unseren planeten zu grunde richten?wir haben alle nicht darauf gehört-den effekt sehen wir ja nun,oder?daß sie von anfang an eintraten,unsere natur zu schützen?daß sie gegen kernkraft auftraten und auftreten,lange bevor andere auf diesen zug aufsprangen?daß sie als erste die fossilen energien zurückdrängen wollten und wollen,diese verteuern ,dafür die arbeitskraft erschwinglicher machen wollten?
ich bin nicht wirklich ein "grüner",aber,vbielleicht denke ich etwas mehr an das schicksal unserer kinder u. enkel.sollen die nicht auch eine chance haben,auf dieser erde zu überleben?ist das alles "hinterwäldlerisch? mal nachdenkenvor dem schreiben!!
kolovrat, 18. 10. '12 09:52
Re: Die Korruption
Hörens auf mit dieser grünen Volksverblödung!

Vom Waldsterben über das Ozonloch bis zur globalen Erwärmung ist NICHTS geblieben von Propaganda-Lügen der grünen Hinterwäldler(innen)

und Erdöl;

Erdgas und Kohle gibt es immer noch genug und monatlich werden neue Reserven entdeckt!

Die Zukunft unserer Kinder liegt im Fortschritt und nicht im grünen Hinterwäldlertum der Bio-ÖKO- Bäume in den Urwäldern unserer Vorfahren in Afrika!




TwitterFACEBOOKNewsletter Anmeldung
pixel