<i><small>Umfrage:</i></small>
SPÖ im Sinkflug

<i><small>Umfrage:</i></small>
SPÖ im Sinkflug

Die SPÖ verliert in den Umfragen im Vergleich zum Vormonat zwei Prozentpunkte und landet mit 25% nur noch knapp auf Platz eins.

Würde am Sonntag der Nationalrat gewählt, käme die ÖVP laut der vom Meinungsforschungsinstitut Karmasin Motivforschung für profil monatlich durchgeführten Umfrage mit 23% (plus ein Prozentpunkt) auf Platz zwei.

Die FPÖ gewinnt ebenfalls einen Prozentpunkt und landet mit 22% auf Platz drei. Die Grünen würden bei Nationalratswahlen bei 15% stagnieren. Das Team Stronach kann im Vergleich zum Vormonat einen Prozentpunkt zulegen und käme auf 10%. Das BZÖ bleibt bei 2%.

Nur noch 17% für Faymann
In der Kanzlerfrage befindet sich Werner Faymann im Sinkflug. Er verliert im Vergleich zum Vormonat drei Prozentpunkte und kommt nur noch auf 17%. ÖVP-Obmann Spindelegger stagnierte bei 14%, könnte man den Kanzler direkt wählen. FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache verlöre im Vergleich zum Vormonat zwei Prozentpunkte und käme auf 10%. Grünen-Chefin Eva Glawischnig verlöre drei Punkte und käme auf 7%. Frank Stronach bekäme 8%.

Den besten Eindruck der vier zuletzt amtierenden SPÖ-Obmänner hat Franz Vranitzky hinterlassen. 40% der Österreicher erinnern sich positiv an ihn. Werner Faymann folgt weit abgeschlagen mit 15% auf der Beliebtheitsskala der SPÖ-Chefs, knapp dahinter Alfred Gusenbauer mit 14%. Viktor Klima landet mit nur 4% auf dem letzten Platz. 27% wollten sich zu dieser Frage nicht äußern.

(Red)

Quelle: Karmasin Motivforschung, n=500.