Putin versucht es bei Wien-Besuch mit Humor

Leitl Diktatur - Putin versucht es bei Wien-Besuch mit Humor

Russlands Präsident Wladimir Putin versuchte es bei seinem umstrittenen Wien-Besuch auch mit Humor. Als bei einem Zusammentreffen mit Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl dieser darauf hinwies, wie oft er Putin in seiner Funktion als WK-Präsident in den letzten Jahren getroffen habe, meinte Putin scherzhaft: "Diktatur".

Putin betonte bei seiner Rede in der Wirtschaftskammer, dass kein Land "Angst" vor einer Abhängigkeit von russischem Gas haben müsse. Es bestünde eine "gegenseitige Abhängigkeit", "das ist eine Grundlage für Stabilität". Zum Vertrag über die Gas-Pipeline South Stream, der gestern unterzeichnet wurde, sagt Putin, dass Baumgarten damit zu einem zentralen Energieknoten Europas werde.

Putin versuchte es bei seinem umstrittenen Wien-Besuch aber auch mit Humor. Als WK-Präsident Leitl sichtlich stolz darauf hinwies, dass er Putin in seiner regelmäßig verlängerten Funktion als WK-Präsident seit 2001 bereits zum dritten Mal treffe, meinte Putin trocken: "Diktatur". Und fügte nach kurzer Pause und einigem Gelächter an: "Aber gute Diktatur."

(Red.)