Archivsuche

Artikel vom Montag, 3. Oktober 2005

Kunst: Private Bewahrungsprobe

Kunst: Bewahrungsprobe

Private Kunstsammlungen spielen im gegenwärtigen Ausstellungsbetrieb eine immer größere Rolle. Eine Ausstellung in Wien bietet ab Ende dieser Woche Einblicke in österreichische Sammlungen.

Wissenschaft & Spaß: Summa cum gaude

Wissenschaft & Spaß: Summa cum gaude

Alljährlich feiert die Harvard- Universität Anfang Oktober – vor der Bekanntgabe der richtigen Nobelpreise – jene schöpferischen Kräfte der Wissenschaft, die auch richtigen Nobelpreisträgern mitunter viel Amüsement bereiten.

Modefarbe Angst von New York bis Mailand

Modefarbe Angst

Mode. Sinkende Umsätze, gefeuerte Stardesigner und namenlose Entwerferteams, die angeschlagene Labels wieder in Richtung Kommerz trimmen sollen – Krisenstimmung regiert die Laufstege von New York, London, Mailand und Paris.

Rom: Italien, der kranke Mann Europas

Rom, Italien: Der kranke Mann Europas

Ein skurriler Skandal um den Notenbank-Gouverneur Antonio Fazio wirft ein grelles Licht auf die Tiefe der wirtschaftlichen Krise Italiens. Das Land ist finanziell wie politisch angeschlagen. Schon oft wurde Berlusconis Niedergang vorhergesagt. Diesmal wird es für ihn aber wirklich eng.

Büro & Kommunika-tion: Freie Rede

Kommunikation: Freie Rede

Durch Skype und andere Anbieter von Web-Telefonie könnte nahezu kostenloses Telefonieren über Computer und Internet zum Massenphänomen werden. Die Telekom-Branche wappnet sich bereits für die neue Konkurrenz.

Industrie: Vorwärts in die Vergangenheit

Industrie: Vorwärts in die Vergangenheit

Die österreichische Industriellenfamilie Porsche-Piëch kauft sich als größter Einzelaktionär bei VW ein – und geht damit an ihre Anfänge zurück.

Landtagswahl 2005: Rot bis in die Mark!

Rot bis in die Mark! Landtagswahl 2005: Wie die Steiermark am Sonntag gewählt hat

Länder. Mit dem unerwartet deutlichen Wahlsieg in der Steiermark gelang der SPÖ – nach Salzburg – der zweite Machtwechsel in einem Bundesland. Auch im Burgenland und in Wien haben die Sozialdemokraten ausgezeichnete Karten. Kann Gusenbauer den Schwung in die nächste Nationalratswahl mitnehmen?