Archivsuche

Artikel vom Samstag, 6. Mai 2006

Günter Brus über Wut und Depression

„Kein Wunder, wenn man irgendwann durchdreht“

Der Künstler Günter Brus über Wut, Selbstzerstörung, Depression und die Abgründe des Wiener Aktionismus, dessen Geschichte gegenwärtig im Wiener Museum moderner Kunst rekapituliert wird.

Kernfusion: Von der Fiction zur Fusion

Kernfusion: Von der Fiction zur Fusion

Am 26. Mai wird mit der Vertragsunterzeichnung der beteiligten Nationen in Brüssel der Startschuss für den Bau der Kernfusionsanlage ITER im südfranzösischen Cadarache abgegeben. Um das Jahr 2040 könnte erstmals Fusionsstrom durch die Netze fließen – glauben die Forscher.

Hedy Lamarr: Unster-blich & nicht begraben

Mythen: Letzte Unruhe

Unsterblich und nicht begraben: Eine Dokumentation begibt sich auf die Spuren der verstorbenen Hollywood-Diva Hedy Lamarr. Ihre Asche lagert in Wien – in einem Plastiksack.

Mexikos Staatsprä-sident Vicente Fox

„Wenn sie Populismus wollen, sollen sie ihn haben“

Mexikos Staatspräsident Vicente Fox über Probleme mit den USA, den mexikanischen Kapitalhunger, Ölpreise und die Linkswende in Lateinamerika.

Privatisierung: Da geht die Post ab!

Börsegang: Da geht die Post ab

Demnächst wird die Österreichische Post ein börsenotiertes Unternehmen sein. Früher hat sich die Regierung vor einer solchen Privatisierung ausgerechnet im Wahljahr gefürchtet. Jetzt hofft sie daraus sogar politisches Kapital zu schlagen.

„Wie nach dem Sturz einer Diktatur“

„Wie nach dem Sturz einer Diktatur“

Bawag-Chef Nowotny würde bei einer Begegnung mit Helmut Elsner „die Straßenseite wechseln“. Sein „persönliches Verhältnis“ zu Leuten aus Bawag und Gewerkschaft habe sich, so Nowotny, seit seinem Amtsantritt „massiv verändert“.

Chronik einer drama-tischen Rettungsaktion

Schulterschluss im Bawag-Debakel: Die Chronik einer dramatischen Rettungsaktion

Neuerliche Wendung in der Bawag-Affäre. Mitten in die Vergleichsverhandlungen in den USA platzen zwei Sammelklagen. Die Rettung der Bank wird damit noch komplizierter.