Archivsuche

Artikel vom Samstag, 29. März 2008

Geheimes Netzwerk beim Eurofighter-Deal

Geheimes Netzwerk beim Eurofighter-Deal:
Millionenbeträge an Wiener Waffenhändler

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner neuen Ausgabe berichtet, existiert rund um die offiziellen Eurofighter-Gegengeschäfte ein bislang verborgen gebliebenes Netzwerk aus britischen Briefkastenfirmen, über das in den vergangenen Jahren mehrere Millionen Euro an das Unternehmen eines Wiener Waffenhändlers geflossen sind.

China-Report: 'Jenseits von Lhasa'

China-Report: 'Jenseits von Lhasa'

China. Der Aufstand der Tibeter hat auch Nationalisten außerhalb der „Autonomen Region Tibet“ erfasst. Die Fronten sind dabei nicht so klar, wie es oft scheint.

Das Filmwunder wurde abgesagt

Das Filmwunder wurde abgesagt

Eine Filmförderungsreform steht dringend an, aber die Kulturpolitik erschöpft sich diesbezüglich in vagen Absichtserklärungen.

Steht Berlusconi vor Polit-Comeback?

Steht Berlusconi vor Polit-Comeback?

Italien. Zwei Wochen vor den Parlamentswahlen steht der Medienmogul Silvio Berlusconi vor einem fulminanten Polit-Comeback. Für viele Italiener ist er immer noch der einzig wählbare Politiker des Landes.

Geheimes Netzwerk beim Eurofighter-Deal

Geheimes Netzwerk beim Eurofighter-Deal:
Millionenbeträge an Wiener Waffenhändler

Das geheime Netzwerk hinter den Eurofighter-Gegengeschäften: Über ein Geflecht britischer Briefkastenfirmen flossen Millionen an das Unternehmen eines Wiener Waffenhändlers.

„Den Teamchef tät ich machen“

„Den Teamchef tät ich machen“

Didi Constantini, derzeit Interimstrainer von Austria Wien, über die Defizite der Nationalmannschaft, verwöhnte Jung-Kicker und das Vermächtnis von Ernst Happel.

Rainer Nikowitz

Winning Ugly

Nach dem Spiel gegen Holland ist klar: Fair Play können sich vielleicht andere Teilnehmer der EM leisten – wir müssen jetzt leider andere Saiten aufziehen.

Peter Michael Lingens

Ineffizienz als erste Wahl

Obwohl „große Koalitionen“ nachweislich am schlechtesten und „Alleinregierungen“ am besten funktionieren, steht Österreich zu seinem Wahlrecht.

good news:
Helmut A. Gansterer

Avantgarde

Die Geschwindigkeit ist ein Hund.

Georg Hoffmann-Ostenhof

Rabatz, nicht Boykott!

Die Olympischen Spiele 2008 in Peking sind eine Chance für die Demokratisierung Chinas.

Leitartikel:
Rosemarie Schwaiger

Almosen für Kapitalisten

In der Krise ist der Staat plötzlich wieder gefragt. Auch bei seinen Gegnern.

Meinl verdient mit MEL 360 Millionen Euro

Meinl verdient mit MEL 360 Millionen Euro

Affäre. Die Familie Meinl hat an der Im­mo­bi­lien­gesell­schaft MEL bisher 360 Millionen Euro verdient. Beim Einstieg der israelischen Gazit-Gruppe sollen noch einmal 280 Millionen fließen. Auf Kosten der Kleinanleger.