Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 6. Juli 2008

Meinl Power: Massive
Stabilisierungs-Pläne

Kritik an Meinl Power wächst: Interessen
der Bank über jene von Aktionären gestellt

Nicht nur bei der Meinl European Land (MEL), sondern auch bei der im Sommer 2007 auf den Markt gekommenen Meinl International Power (MIP) hat es massiver Hilfe durch den Market Maker bedurft, um die emittierten Volumina verkaufen zu können bzw. um den Absturz des Kurses wenigstens anfänglich noch abzubremsen, geht aus den im aktuellen "profil" auszugsweise veröffentlichten vertraulichen Nationalbankbericht hervor. Die Meinl Bank habe 2007 über 80 Prozent ihrer Umsätze mit MEL, MIP und MAI (Meinl Airport International) gemacht.

'Neid, Missgunst und
Lust am Verleumden"

Elisabeth Leopold eilt zur Ehrenrettung von
ihrem Mann: Alles eine 'lächerliche Tirade'

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, kommentiert Elisabeth Leopold nun die Affäre um die NS-Vergangenheit jenes Mannes, der das Gemälde "Der Dengler" von Albin Egger-Lienz 1963 an den Kunstsammler Rudolf Leopold verkaufte.

'profil': Wortlaut vom
geheimen OeNB-Akt

'profil' publiziert Wortlaut des geheimen OeNB-Berichts: Meinl Bank & ihre Geschäfte

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, ist die Oesterreichische Nationalbank im Rahmen ihrer Sonderprüfung der Meinl Bank-Bücher zwischen September 2007 und Jänner 2008 auf eine Reihe aufklärungswürdiger Geschäfte und Verträge mit den Börsegesellschaften Meinl European Land, Meinl International Power sowie Meinl Airports International gestoßen. Das Magazin veröffentlicht den Wortlaut des bisher unter Verschluss gehaltenen Prüfberichts.

Elsner: "Man wollte mich hängen sehen"

"Man wollte mich hängen sehen": Helmut Elsner nach Urteil im Exklusiv-Interview

In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erhebt Ex-Bawag-Generaldirektor Helmut Elsner nach seiner (nicht rechtskräftigen) Verurteilung zu neuneinhalb Jahren Haft schwere Vorwürfe gegen die Justiz. Im Verfahren seien Zusammenhänge bekannt geworden, die ihn, Elsner, von einer "Verschwörung gegen meine Person" überzeugten.