Archivsuche

Artikel vom Samstag, 10. Januar 2009

Rainer Nikowitz

<small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
Gasreizung

Russlands starker Mann Wladimir Putin im nie geführten Exklusiv-Interview.

Die Lebensmenschen des Kärntner BZÖ

Lebensmenschen des Kärntner BZÖ: Der Kampf um das politische Erbe Jörg Haiders

Oranger Blues in Kärnten: wie ein toter, ein amtierender und ein zukünftiger Landeshauptmann das Schicksal der Bündnis-Partei bestimmen.

Gespensterstunde bei Daniel Kehlmann

Gespensterstunde bei Kehlmann: Wagt
sich an literarische Täuschungsmanöver

Auf dem Schriftsteller Daniel Kehlmann lastet nach dem internationalen Erfolg seines Romans „Die Vermessung der Welt“ gewaltiger Erwartungsdruck. Mit seinem neuen Buch, der Täuschungsstudie „Ruhm“, wird er ihm leider nicht gerecht.

Israel will die Hamas zertrümmern

Israel will die Hamas zertrümmern: Eine
Katastrophe für die Bewohner von Gaza

Israel will die Hamas mit militärischer Gewalt ein für alle Mal zertrümmern. Das Ergebnis ist eine Katastrophe für die Bewohner von Gaza – und letztlich auch für Israel selbst.

Der Gaskonflikt & die europ. Energiepolitik

Der Gaskonflikt & die europ. Energiepolitik:
Wie Krise hätte vermieden werden können

Der russisch-ukrainische Gaskonflikt deckt die Defizite der europäischen Energiepolitik schonungslos auf. Obwohl Alternativen auf dem Tisch liegen, bleibt die EU seit Jahren untätig. Wie die Gaskrise hätte vermieden werden können.

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
Eine vage Chance für Gaza

Israel will nicht ewig bombardieren, die Hamas könnte eine internationale Grenztruppe akzeptieren.

Elfriede Hammerl

<small><i>Elfriede Hammerl</i></small>
Wer klopfet an?

Gut, wenn unsere Kinder lernen, dass die Menschen sehr hartherzig waren vor 2000 Jahren.

Vom Schimpansen zum Cyborg

Vom Schimpansen zum Cyborg: 150 Jahre
Darwinismus und die Stammesgeschichte

Sind wir tatsächlich die Krone der Schöpfung? 150 Jahre nach Charles Darwins revolutionären Theorien über den Ursprung der Arten nimmt unsere Stammes-geschichte eine brisante Wendung. Der Mensch hat die -Evolution selbst in die Hand genommen: durch Eingriffe ins Genom und die fortschreitende Verschmelzung von Gehirn und Computer.

Leitartikel:
Christian Rainer

<small><i>Christian Rainer</i></small>
Gott schuf den Kardinal

Die Kritik an Christoph Schönborn ist skurril. Wer diese Kirche will, soll auch den Kardinal wollen.

Video über Madoff- Diskussionsrunde '07

Video über Madoff-Diskussionsrunde: Gewährt Einblicke in Geschäftspraktiken

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, gewährte der des Milliardenbetrugs verdächtige US-Investmentmanager Bernard L. Madoff im Rahmen einer Roundtable-Diskussion am 20. Oktober 2007 erstaunliche Einblicke in sein System. Dies geht aus einem Videomitschnitt hervor, der auf der Internetplattform YouTube abzurufen ist. Darin erklärt Madoff vor Publikum, dass er den Wertpapierhandel automatisiert und damit "den Faktor Mensch aus der Gleichung herausgenommen" habe. Madoff: "Wir hatten früher etwa 40 Leute, die täglich 300.000 Transaktionen durchführten. Jetzt bewegen sieben Leute das gleiche Volumen." Oder: "Je besser ein Geschäft für Ihren Kunden ist, umso schlechter ist es für Sie." Und weiter: "Jetzt, wo der Computer die Arbeit macht, könnte man auch ihn so programmieren, dass er Vorschriften bricht, aber wir sind noch nicht so weit."

Kehrt Oberender zu Festspielen zurück?

Kehrt Oberender zu Festspielen zurück? Schauspielchef dementiert Verhandlungen

In der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" dementiert der scheidende Schauspielchef Thomas Oberender Medienberichte, wonach seine Rückkehr zu den Salzburger Festspielen bereits verhandelt sei. "Eine Woche nach der letzten Kuratoriumssitzung, am 16. Dezember, hat Jürgen Flimm mir im Beisein des Direktoriums vorgeschlagen, entgegen seiner bisherigen Haltung meine Arbeit bis 2011 fortzusetzen", so Oberender. "Es gab seither keinerlei inhaltliches Gespräch in dieser Sache und keine verbindliche Unterredung über eine weitere Vorgehensweise, da sie im Übrigen auch nicht von den Entscheidungen des Kuratoriums zu trennen ist."