Archivsuche

Artikel vom Samstag, 12. September 2009

profil: 25 Medizin Legenden

Medizin nach Maß: Personalisierte
Behandlung statt Gießkannenprinzip

Rainer Nikowitz

<small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
World Jackson Award

Wien, Donnerstag vergangener Woche, zu nachtschlafener Zeit. Eine Krisensitzung führt einen wahnsinnig traurigen Bruder, einen total unschuldigen Veranstalter, einen weltexklusiven Zeitungsverleger und eine zu allem bereite Vizebürgermeisterin zusammen.

Neue Wendung im Anlegerskandal AvW

Die Akte „v. Welsbach“: Finanzministerium wusste bereits 2000 von Ungereimtheiten

Neue Wendung im Anlegerskandal AvW: Das Finanzministerium unter Karl-Heinz Grasser stieß bereits im Jahr 2000 auf massive Ungereimtheiten beim Kärntner Finanzhaus. Und blieb ­dennoch untätig. Warum wurde Jörg Haiders Intimus Wolfgang Auer v. Welsbach verschont?

Eatdrink:
Klaus Kamolz

<i><small>eatdrink von Klaus Kamolz</small></i>
Crevetten und Prosetscho

Vernünftiges vom überhitzten kulinarischen Buchmarkt.

Foto der Woche aus dem Kultur-Ressort

Der Wiener Autor Peter Rosei liest aus
seinem jüngsten Roman "Das große Töten"

Cyberama: Ein neues Outdoor-Navi

x

Afghanistan-Krieg ist nicht zu gewinnen

Afghanistan-Krieg ist nicht zu gewinnen:
Warum der Westen jetzt abziehen muss

Zu viele Tote, explodierende Kosten und ein Wahldesaster: Der Krieg am Hindukusch ist nicht zu gewinnen. Fünf Gründe, warum der Westen seinen Abzug vorbereiten muss.

ÖBB: Ein Datenskandal mit System

ÖBB: Datenskandal mit System - Kranke Mitarbeiter müssen Diagnose preisgeben

ÖBB-Mitarbeiter werden gezwungen, Krankheiten und ärztliche Befunde preiszugeben. Jetzt packen Betroffene und erstmals auch Betriebsräte aus. Sie sagen: Das ist System.

Kino, Krieg, Krise: Filmfestspiele Venedig

Die Suche nach neuen politischen Stoffen:
Kino, Krieg und Krise in Venedig

Das Festival am Lido geriet zur Suche nach neuen Formen für politische Stoffe. Stefan Grissemann über die aktuellen Mischverhältnisse von Kino, Krieg und Krise.

Medizin und Therapie nach Maß

Medizin nach Maß: Personalisierte
Behandlung statt Gießkannenprinzip

Präparate und Therapien sind oft wirkungslos oder schädlich. Neuartige,
auf den Einzelfall zugeschnittene Rezepturen sollen den Kampf gegen Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder ­Depressionen revolutionieren.

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
Obama - die Ernüchterung

Die geplante Reform des US-Gesundheitswesens droht zur Farce zu werden, selbst wenn sie beschlossen werden sollte.

Georg Hoffmann-Ostenhof

<i><small>Georg Hoffmann-Ostenhof</small></i>
Volksverblödung

Warum der ORF das Fernsehpublikum mit Verschwörungstheorien über 9/11 beglückt.

Leitartikel:
Christian Rainer

<small><i>Christian Rainer</i></small>
Opel-Kapitäne

Die Politik hat sich jeder Verantwortung für die Zukunft begeben. Wie viele Generationen schafft die Menschheit noch bis zum Aussterben – drei, vier …?

"ÖIAG - Wegen Sinn- losigkeit geschlossen"

"ÖIAG - Wegen Sinnlosigkeit geschlossen": Klubobmann Cap bekräftigt SPÖ-Forderung

In einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" begründet SPÖ-Klubobmann Josef Cap die Haltung seiner Partei, die von ihrer Forderung nach einer Abschaffung der ÖIAG nicht abrücken will: "Beim AUA-Verkauf hat sich gezeigt, dass wir die ÖIAG nicht brauchen. Damit die AUA als Braut von der Lufthansa akzeptiert wurde, mussten 500 Millionen Euro Steuergeld zugeschossen werden." Die ÖIAG sei "Geschichte" und habe "keinen Nutzen mehr. Daher sollte es heißen: wegen Sinnlosigkeit geschlossen."