Archivsuche

Artikel vom Samstag, 27. November 2010

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
Der Euro und sein Aus

Er wird von Experten totgeredet, seit er geboren wurde, und er teilt dieses Schicksal mit der EU.

Starr vor Angst

Anspruchsdenken, Machtgier und Zögerlichkeit lähmen die Koalition

Herbert Lackner über die zunehmende Unregierbarkeit Österreichs: Anspruchsdenken, Machthunger und die Zögerlichkeit wichtiger Akteure lähmen zwei Jahre nach dem Amtsantritt der Regierung Faymann/Pröll das Land.

Georg Hoffmann-Ostenhof

<i><small>Georg Hoffmann-Ostenhof</small></i>
Es wird ungemütlich

Allseits wird vom Untergang des Euro gemunkelt. Es liegt an den Deutschen, ihn zu retten.

Rainer Nikowitz

<small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
Einer dieser Tage

Ja, das Leben eines Oppositionsführers in Österreich war hart. Aber mit den richtigen Mitarbeitern wurde es doch ein bisschen erträglicher.

Leitartikel:
Christian Rainer

<small><i>Christian Rainer</i></small>
Kanzler Strache

Das rechte Lager liegt erstmals seit Adolf Hitler auf Platz eins in der so genannten Wählergunst. Wen wundert’s?

Das Nursultan-Experiment

Die Weltorganisation OSZE und ihr bizarres Vorsitzland Kasachstan

Darf eine internationale Organisation, die höchsten demokratischen Werten verpflichtet ist, ­ihren Vorsitz zwölf Monate lang einem zentralasiatischen Autokraten überlassen? Die OSZE hat es versucht. Das Ergebnis ist ermutigend – allerdings nicht unbedingt für sie selbst.

Schlechtwetterpolitik

Die Rufmord-Kampagne gegen Paul Lendvai

Rechte Medien und Rechtsextremisten wollen den ORF-Journalisten Paul Lendvai, einen der schärfsten internationalen Kritiker der Orban-Regierung, zum Verstummen bringen.

Wer zahlt, wird gesund

Die Gesundheitsversorgung in Österreich ist teuer und extrem ungerecht

Österreich hat eines der ­besten Gesundheitssysteme der Welt – und ein extrem ungerechtes. Studien berichten von früheren OP-Terminen für Klasse­patienten, je nach Krankenkasse unterschiedlichen Leistungen und ­besserem Zugang zu medizinischer ­Versorgung für Vermögende: Dennoch halten Gesundheitsministerium und ­Ärztekammer am Mythos der Einklassenmedizin fest – während die Versorgungsschere immer weiter auseinanderklafft.

„Der Totenschein für die Hypo“

Wolfgang Kulterer, früherer Vorstand der Hypo Alpe-Adria Bank, im Interview

Wolfgang Kulterer, ehemals Vorstand der mittlerweile notverstaatlichten Hypo Alpe-Adria, über „Zäsuren“ in der Untersuchungshaft, die Interventionen des verstorbenen Landeshauptmanns Jörg Haider und den „sinnlosen“ Ehrgeiz, Wiener Banker zu ärgern.