Archivsuche

Artikel vom Samstag, 4. Dezember 2010

Da haben wir den Salat

Da haben wir den Salat: Kommt die fleischlose Gesellschaft?

In der Haubenküche wird Gemüse gerade neu erfunden, gleichzeitig diagnostizieren Zukunftsforscher einen Großtrend zum Vegetarismus. In urbanen Besserverdienerkreisen regiert der Veggie-Chic. Kommt die fleischlose Gesellschaft?

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
Das Versagen des Josef Pröll

Der Finanzminister trägt die Hauptverantwortung für das Tief der Regierung. Er hat es fertiggebracht, eine passable Leistung so schlecht wie möglich zu verkaufen.

Georg Hoffmann-Ostenhof

<i><small>Georg Hoffmann-Ostenhof</small></i>
Lieber Nikolo!

Warum Kreuze in Schulen nichts zu suchen haben, der Bischof aus Myra aber willkommen sein soll.

Die EU steckt in einer weit schlimmeren Krise, als Faymann und Pröll zugeben wollen

„Feuer am Dach“: Die ärgsten Notlügen und Schönfärbungsversuche über die EU

Die EU steckt in einer weit schlimmeren Lage, als Kanzler Werner Faymann, Vizekanzler Josef Pröll und ihre EU-Kollegen zugeben wollen. profil listet die ärgsten Notlügen und Schönfärbungsversuche auf.

Elfriede Hammerl

<small><i>Elfriede Hammerl</i></small>
Fremde, maßgeschneidert

Die Ausländer. Die Pensionisten. Über falsche Erwartungen und realitätsferne Feindbilder.

Sven Gächter

<small><i>Sven Gächter</i></small>
Ausgeleckt

WikiLeaks mag den Triumph der totalen Informationsfreiheit bedeuten – mit Aufklärung hat es nichts zu tun.

Rainer Nikowitz

<small><i>Rainer Nikowitz</i></small>
Leak mich!

Bisher fanden sich in den WikiLeaks-Dokumenten enttäuschend wenige Informationen über Österreichs Politiker. Das ändert sich hiemit.

Sirenen und Schmetterlinge

Philip Roth vollendet mit dem Roman „Nemesis“ ­seinen aktuellen Erzählzyklus

Katalog der Höllenqualen und Todesarten: Mit „Nemesis“, dem fiktiven Bericht einer Epidemie, vollendet US-Starromancier Philip Roth seinen jüngsten Erzählzyklus.

Ist da jemand?

Schöpfung ohne Gott

Der weltbekannte britische Physiker Stephen Hawking behauptet in ­seinem neuen Buch, das Universum sei aus dem Nichts entstanden, ohne dass es eines Weltenbaumeisters bedurfte. Der Wiener Physiker Anton Zeilinger hingegen sagt, zwei Fragen könne die Wissenschaft nicht lösen und werde sie niemals lösen können: Woher kommen die Naturgesetze, und wer schuf die Anfangsbedingungen, die zur Entstehung der Welt und des irdischen Lebens geführt haben?

„Ich will Schauspieler schwitzen sehen“

„Ich will Schauspieler schwitzen sehen“

Burg-Schauspielerin Christiane von Poelnitz über die Lust am Ekel und Wiens Eigenheiten, Nacktrollen, ihren Adelstitel und die Arbeit mit dem Dramatiker Roland Schimmelpfennig.