Archivsuche

Artikel vom Montag, 4. April 2011

"Gewonnen!!!“

Wie Ernst Strasser für den Tiroler Energiekonzern Tiwag lobbyierte

Was genau macht eigentlich ein Lobbyist? Diese Frage beschäftigt die Öffentlichkeit nicht erst, seit bekannt wurde, dass der Beruf unter österreichischen Ex-Politikern erstaunlich beliebt ist.

Eatdrink:
Klaus Kamolz

<i><small>eatdrink von Klaus Kamolz</small></i>
Eine sensible Geschmacksbombe

Bloody Mary und das internationale Jahr der Chemie.

Autodrom: David Staretz

<i><small>Autodrom: David Staretz</i></small>
Ablenkung ist das größte Manöver

Es muss nicht immer überhöhte Geschwindigkeit sein. Eine Hitparade der heimlichen Unfallzutaten.

Belastungsproben

Belastungsproben

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima tritt allmählich in den medialen Hintergrund. Aber die Radioaktivität außerhalb des Sperrgebiets ist teilweise extrem gesundheitsschädlich. profil veröffentlicht genaue Messwerte aus dem Umland des Kraftwerks und befragt den Schweizer Risikoforscher Peter Burgherr, mit wie vielen Langzeitopfern nach einem GAU zu rechnen ist.

Das Mädchen in der Mülltonne

Das Mädchen in der Mülltonne

Immer neue Orte, Pflegefamilien, Schulen, Cliquen: Seit Melanie mit zwei Jahren von ihren Eltern wegkam, fand sie nirgendwo Halt. Mit 15 starb sie an einer Überdosis. Die Geschichte eines hoffnungslosen Lebens.

Bahnbrechend

Bahnbrechend

Im Güterbereich der Bahn sind zig Millionen verloren gegangen. Bei der internen Aufarbeitung traten abenteuerliche Details zutage. Nun steht ein großflächiger Umbau des Managements auf dem Plan.

Das Geld der weißen Leute

Das Geld der weißen Leute

Während die österreichische Entwicklungshilfe in Nicaragua ausläuft, besichtigen fünf Abgeordnete künftiges Einsparungspotenzial in Burkina Faso. Eine Entdeckungsreise ins Grenzgebiet zwischen ehrlichem Bemühen und kalter Realpolitik.

Wenn es dunkel wird

Wenn es dunkel wird

Mehr als 100.000 Menschen leiden in Österreich an einer Demenzerkrankung, in vierzig Jahren sind es dreimal so viele. Die große Mehrheit wird von Angehörigen zu Hause gepflegt. Das rettet das Gesundheitssystem (noch) vor dem Kollaps – und zermürbt die Betroffenen. Was bedeutet es, wenn Partner und Eltern langsam verschwinden?

Demokratie ohne Personal

Aktuelle Skandalserien haben eine fatale Folge: Kaum noch jemand will in die Politik

Der dramatische Ansehensverlust der Politik nach den jüngsten Skandalen wird die Rekrutierung von seriösem Nachwuchs weiter erschweren. Experten befürchten die gezielte Unterwanderung durch Glücksritter.

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
Politik als negative Auslese

Der Fall Strasser und die Paralyse der rot-schwarzen Koalition sind gleichermaßen Ausfluss des verfehlten österreichischen Wahlrechts.