Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 28. März 2013

Georg Hoffmann-Ostenhof

<small><i>Georg Hoffmann-Ostenhof</small></i>
Immer diese Austrians!

Das Rote Wien der Zwischenkriegszeit als Wiege des globalen Neoliberalismus.

Elfriede Hammerl

<small><i>Elfriede Hammerl</i></small>
Entmündigt II

Wo liegt meine Lesebrille? Und ab wann darf man sich keine Fehlleistung mehr erlauben?

Rosemarie Schwaiger

Ritterspiele

Ist es gerecht, Reiche zu enteignen? Ja klar, findet die EU. Aber nur in Zypern.

Nordkorea - Marschbefehlsempfänger

Marschbefehlsempfänger

Nordkorea hat sich in einen Kriegsrausch hinein­gesteigert, das Volk glaubt fest an einen Schlagabtausch mit dem Erzfeind USA. Impressionen aus einem Land in hysterischer Alarmbereitschaft.

Leidfigur

Leidfigur

Jede Zeit bringt ihre Typen hervor. Die Sechziger hatten den Hippie, die Achtziger den Yuppie, die Nullerjahre den Bobo. Und heute? Heute haben wir den Patienten. Der typische Zeitgenosse ­leidet: an Burn-out, Panikattacken oder Nahrungsmittelunverträglichkeit, an Stress­syndrom, Allergie und zu viel oder zu wenig Sex. Sebastian Hofer stellt die Diagnose: selber schuld.

Syrien - Das Ende einer Ferienidylle

Das Ende einer Ferienidylle

Die lange Zeit beschauliche UN-Mission auf dem Golan ist brandgefährlich geworden. Österreichische Soldaten geraten zwischen die Fronten des syrischen Bürgerkriegs. Alle Seiten wollen, dass der Einsatz fortgeführt wird. Österreich stellt eine wichtige Bedingung: keine Waffenlieferungen an die Rebellen.

Peter Michael Lingens

<small><i>Peter Michael Lingens</small></i>
USA – EU:
Wer managt die ­Krise besser?

Obamas Rezept der Mega-Verschuldung gegen Merkels Rezept des Sparens. Eine subjektive Manöverkritik.

Eurokrise - „Nicht immer nur der Steuerzahler“

Michel Barnier: „Nicht immer nur der Steuerzahler“

Michel Barnier, EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, über die Lehren aus der Zypern-Krise, neue Regeln für den Bankensektor und die Angst der Österreicher vor der Privatisierung des Wassers.

Kärnten - „Zuletzt waren wir Getriebene“

Christian Ragger: „Zuletzt waren wir Getriebene“

Kärntens FP-Parteichef Christian Ragger über politische ­Versorgungsfälle, drohende ­An­klagen und die ­Erwartungen bei den Wahlen im Herbst.

Kärnten - Die eilige Dreifarbigkeit

Die eilige Dreifarbigkeit

Eine Kenia-Koalition regiert in Klagenfurt. Regiert sie bald auch in Wien? Welche Lehren Faymann, Spindelegger, Strache und Glawischnig aus dem rot-schwarz-grünen Bündnis ziehen können.

Mängelrabatt

Mängelrabatt

Perfektionisten verzeihen sich nicht die kleinste Schwäche und streben stets nach Spitzenleistungen – im Beruf wie im Privatleben. Doch zu hohe Ansprüche an sich selbst machen unglücklich oder sogar krank. Experten raten zu einem gesunden Maß an Schlamperei und einem entspannten Verhältnis zum Fehler.

Kirchgänger - Kirchgänger

<i><small>Umfrage:</i></small>
42% der Österreicher gehen nie in die Kirche


36% besuchen den Gottesdienst nur zu Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten.