Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 3. Juli 2013

Bundestagswahl - Die Sehnsucht nach dem Tiefpunkt

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrücks Tour der Leiden

Der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück überzeugt nicht, sein Team ist farblos, die Partei uneins. Drei Monate vor der Bundestagswahl in Deutschland liegt die SPD in Umfragen nur noch bei 22 Prozent.

Stift Kremsmünster

Stift Kremsmünster: Ex-Konviktsdirektor zu zwölf Jahren Haft verurteilt

Der ehemalige Konviktsdirektor des oberösterreichischen Stiftes Kremsmünster ist von einem Schöffensenat im Landesgericht Steyr zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Dem 79-Jährigen wurden sexuelle und gewalttätige Übergriffe auf insgesamt 24 ehemalige Schüler vorgeworfen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Kollateralschäden

Golan: Ende des Einsatzes macht viele Milizsoldaten arbeitslos

Soldaten, die vom jähen Ende des UN-Einsatzes auf dem Golan betroffen sind, müssen nun beim Arbeits- und Sozialamt aufmarschieren. Das Bundesheer will nur in Härtefällen Entschädigungen leisten.

Karriere - … bin dann mal die Welt retten

Sinnstiftend: Jobs bei NGOs

Weltweit gibt es rund 30.000 NGOs, die sich um Menschenrechte, Soziales oder Tier- und Umweltschutz kümmern. Besonders internationale Organisationen bieten Uni-Absolventen sinnstiftende Jobs, die Erfahrungen fürs Leben und die weitere Karriere verschaffen.

"Mein armes, teures Würmchen"

Sigmund Freud: Egomane, der durch Zufall Seelenforscher wurde

1539 Briefe schrieben Sigmund Freud und Martha Bernays einander während ihrer Verlobungszeit. Im zweiten Band der "Brautbriefe“ zeigt sich der junge, visionäre Arzt als komplexbeladener, immer wieder depressiver Egomane, der seine Weggefährten und Gönner zu benutzen weiß und aus finanzieller Not zum Seelenforscher wurde.

Verwirrspiel um Edward Snowden

Morales ist aus Wien abgeflogen: Verwirrspiel um Edward Snowden

Boliviens Präsident Morales hat den Flughafen Wien verlassen: Der bolivianische Präsident Evo Morales saß 13 Stunden wegen vorübergehenden Überflugs-Verweigerungen einiger EU-Staaten in Wien fest. Es gab Gerüchte, der Geheimdienstenthüller Edward Snowden sei an Bord der Maschine.

Neue Sicherheitsstrategie für Österreich

Neue Sicherheitsstrategie für Österreich

Cyber-War statt Panzerschlacht, Katastrophenschutz und Terrorbekämpfung: Österreich verabschiedet eine neue Sicherheitsdoktrin für aktuelle Bedrohungsszenarien. Der Nahe Osten bleibt trotz Golan-Rückzug außenpolitischer Schwerpunkt.

Qual und Ekstase

Franz Kafka wäre heute 130 Jahre alt geworden

Google widmet Franz Kafka, einen der meistbeschriebenen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, ein Google Doodle. Kafka wäre heute 130 Jahre alt geworden.

Verwirrspiel um Edward Snowden

Nicht in Wien? Verwirrspiel um Edward Snowden

Das Flugzeug des bolivianischen Präsidenten Evo Morales hat in der Nacht auf Mittwoch in Wien landen müssen. Wie die Regierung in La Paz mitteilte, hatten zuvor Frankreich und Portugal Überflugrechte für das aus Moskau kommende Flugzeug verweigert. Grund seien "unbegründete Verdächtigungen" gewesen, dass sich der von den USA gesuchte Ex-Geheimdienstler Edward Snowden an Bord befinde.