Archivsuche

Artikel vom Samstag, 20. Februar 2016

Alwin Schönberger: Funkstille

Alwin Schönberger: Funkstille

Warum Alwin Schönberger den eben angelaufenen Film über vermeintliche Handygefahren für Panikmache hält. Und bei dieser Einschätzung bleibt.

Martin Staudinger: Alt, weiß, zornig sucht …

Martin Staudinger: Alt, weiß, zornig sucht …

Die Frauen erobern eine der allerletzten Bastionen des Mannes: den Rechtspopulismus.

Christian Rainer: Schulen produzieren Mittelmaß

Christian Rainer: Schulen produzieren Mittelmaß

Zur Abwechslung ein Text über Bildung (und eine Anmerkung zum zynischen Umgang der EU mit Österreich).

Peter Michael Lingens: Der Brief aus Brüssel

Peter Michael Lingens: Der Brief aus Brüssel

Dümmer konnte man die Kommission nicht herausfordern.

Elfriede Hammerl: Sie sind durchschaut!

Elfriede Hammerl: Sie sind durchschaut!

Oder doch nicht? Warum psychologische Gutachten manchmal begutachtet werden müssten.

Rainer Nikowitz: Plan D

Rainer Nikowitz: Plan D

Zum Gück ist die EU jetzt endlich draufgekommen, wer in dem ganzen Flüchtlingsdilemma der wirklich absolut Böse ist: Österreich.

Arbeitsmarkt: Österreich leidet unter der Zuwanderung aus Osteuropa

Arbeitsmarkt: Österreich leidet unter der Zuwanderung aus Osteuropa

Österreichs Arbeitsmarkt leidet deutlich stärker unter der Zuwanderung
aus Osteuropa, als Experten einst glauben wollten. Die heimische Politik ist dagegen ziemlich machtlos – und muss trotzdem handeln.

MIRSAD O.: „Nicht, dass ihr glaubt, Koran ist besser als das Schwert.“

Mirsad O.: Der gefährlichste Prediger Österreichs

Ein salafistischer Ideologe steht in Graz vor Gericht: Er soll Jugendliche angestiftet haben, das Mordregime der IS-Terror-Miliz zu unterstützen. Dem Zweitangeklagten werden schwere Kriegsverbrechen im Namen des IS in Syrien vorgeworfen.

Videoblog: Der gefährlichste Prediger Österreichs
Video

Videoblog: Der gefährlichste Prediger Österreichs

Christian Rainer und Christa Zöchling über die aktuelle Titelgeschichte: Der gefährlichste Prediger Österreichs – Wie Mirsad O. mit dem Koran die Jugend vergiftete.

(v.l.) FPÖ-Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache, Günther Steinkellner, FPÖ-Landesrat Manfred Haimbuchner und FPÖ-Präsidentschaftskandidat Norbert Hofer

Umfrage: FPÖ bereits 8 Prozentpunkte vor Regierungsparteien

Strache in Kanzlerfrage vor Faymann und Mitterlehner.

Autor, Wissenschafter, Humanist: Umberto Eco

Weltberühmt im Namen der Rose - Umberto Eco ist tot

Sein Roman "Der Name der Rose" machte den italienischen Professor mit einem Schlag weltberühmt. Am Freitag ist Umberto Eco im Alter von 84 Jahren gestorben.