Archivsuche

Artikel vom Freitag, 10. Juni 2016

Voyeurismus und Gruseln. Autor Heinz im "Goldenen Handschuh"

Heinz Strunk: „Schlimmer geht es kaum“

Der Hamburger Autor Heinz Strunk über seinen gefeierten Frauenmörder-Roman „Der goldene Handschuh“, die Faszination des Bösen und die Frage, warum Qual und Frustration ein essenzieller Teil des Schreibprozesses sind.

Being Su Widl

Being Su Widl

Model, Muse, Künstlerin, Besitzerin des Café Korb: Susanne Widl im Porträt.

Zurück aus den 90ern: Die Jeansjacke

Zurück aus den 90ern: Die Jeansjacke

Die Jeansjacke feiert ihr Comeback. Die Lederjacke verabschiedet sich in die Sommerpause.

Jubel bei den Franzosen

Frankreich feierte EM-Auftaktsieg gegen starke Rumänen

Gastgeber Frankreich hat einen Fehlstart in die Heim-Europameisterschaft gerade noch vermieden. Im Eröffnungsspiel siegten die ihren dritten EM-Titel anpeilenden "Bleus" am Freitagabend im Stade de France gegen Rumänien mit 2:1 (0:0). Dimitri Payet gelang erst in der 89. Minute das Siegestor. Der beste Mann auf dem Platz traf mit einem strammen Schuss aus 20 Metern ins Kreuzeck.

10.000 Fans kamen zum "Public Viewing" auf den Rathausplatz

Public Viewing-Aufwärmen beim Eröffnungsspiel

Die EURO-Stimmung in Wien ist zur Eröffnung der Fußball-EM nicht schlecht, aber noch durchaus ausbaufähig. Das zeigte ein Lokalaugenschein in den größten und bekanntesten Fanzonen der Bundeshauptstadt. Der Rathausplatz war am Freitagabend mit insgesamt rund 10.000 Fans nicht schlecht besucht, und dort im Unterschied zum Stade de France ziemlich klar in rumänischer Hand.

Jubel bei den Franzosen

Frankreich feierte EM-Auftaktsieg gegen starke Rumänen

Gastgeber Frankreich hat einen Fehlstart in die Heim-Europameisterschaft gerade noch vermieden. Im Eröffnungsspiel siegten die ihren dritten EM-Titel anpeilenden "Bleus" am Freitagabend im Stade de France gegen Rumänien mit 2:1 (0:0). Dimitri Payet gelang erst in der 89. Minute das Siegestor. Der beste Mann auf dem Platz traf mit einem strammen Schuss aus 20 Metern ins Kreuzeck.

Jubel bei den Franzosen

Frankreich feierte EM-Auftaktsieg gegen starke Rumänen

Gastgeber Frankreich hat einen Fehlstart in die Heim-Europameisterschaft gerade noch vermieden. Im Eröffnungsspiel siegten die ihren dritten EM-Titel anpeilenden "Bleus" am Freitagabend im Stade de France gegen Rumänien mit 2:1 (0:0). Dimitri Payet gelang erst in der 89. Minute das Siegestor. Der beste Mann auf dem Platz traf mit einem strammen Schuss aus 20 Metern ins Kreuzeck.

Jubel bei den Franzosen

Frankreich feierte EM-Auftaktsieg gegen starke Rumänen

Gastgeber Frankreich hat am Freitagabend die Fußball-EM mit einem 2:1-Zittersieg gegen Rumänien eröffnet. Nach einer torlosen ersten Spielhälfte brachte Giroud die Franzosen in der 57. Minute durch einen Kopfball-Treffer in Führung. Stancu glich für die Rumänen durch ein Elfmetertor in der 65. Minute aus. Erst kurz vor Schluss (89.) machte Payet durch einen Weitschuss ins Kreuzeck den Sieg klar.

Zähes Ringen um den ersten Sieg

Frankreich und Rumänien eröffnen Fußball-EM

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien im Stade de France von Saint-Denis hat um 21.00 Uhr die Fußball-EM begonnen. Zur Pause stand es noch 0:0. In der ersten Spielhälfte kamen beide Teams zu guten Chancen.

Zähes Ringen um den ersten Sieg

Frankreich und Rumänien eröffnen Fußball-EM

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien im Stade de France von Saint-Denis hat um 21.00 Uhr die Fußball-EM begonnen. Zur Pause steht es noch 0:0. In der ersten Spielhälfte kamen beide Teams zu guten Chancen.

De Gea im Zwielicht

Schwere Vorwürfe gegen Spaniens Torhüter De Gea

Drei Tage vor Spaniens erstem Auftritt bei der Fußball-EM in Frankreich sind schwere Vorwürfe gegen Torhüter David de Gea ans Tageslicht gekommen. Gegen den Profi von Manchester United soll laut spanischen Medienberichten Ermittlungen wegen der Verwicklung in einen Sexskandal laufen. "Das ist eine Lüge", meinte De Gea bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz am Freitag dazu.

Französische Fans vor dem Stadion in Paris Saint-Denis

EURO 2016: Start der Fußball-EM in Frankreich

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien beginnt um 21.00 Uhr die bisher größte Fußball-EM.

Hunderte offenbar betrunkene Fans warfen Gegenstände auf die Polizei

EURO 2016: Erneut Zusammenstöße von Fans und Polizei in Marseille

In der südfranzösischen Hafenstadt Marseille haben sich Fußballfans einen Tag vor dem EM-Spiel England gegen Russland erneut heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Dutzende Fans warfen am Alten Hafen von Marseille Flaschen und andere Gegenstände auf Polizisten, die mit Tränengas antworteten. Es gab mehrere Festnahmen.

Mit Aaron Ramsey ist zumindest ein weiterer Star im Team

Wales will bei EM keine One-Man-Show sein

Im Duell zweier Debütanten treffen am Samstag (18.00 Uhr) bei der Fußball-Europameisterschaft in Gruppe B Wales und die Slowakei aufeinander. Der Hoffnungen der Waliser ruhen nicht zuletzt auf Real-Madrid-Superstar Gareth Bale. Der aber ist bemüht, den Rummel um seine Person klein zu halten. "Zusammen ist man stark, es sind elf Männer auf dem Feld, es ist niemals eine One-Man-Show", betonte Bale.

Schirokow und Rooney führen ihre Teams durch das Turnier

LIVE-TICKER EURO 2016: England gegen Russland - Endstand 1:1

England startet am Samstagabend (ab 21.00 Uhr im Live-Ticker) in Marseille gegen Österreichs Quali-Gegner Russland in die Gruppe B der Fußball-EM.

Französische Fans vor dem Stadion in Paris Saint-Denis

Start der Fußball-EM mit Frankreich - Rumänien

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Frankreich und Rumänien beginnt um 21.00 Uhr die bisher größte Fußball-EM. Im Stade de France von Saint-Denis findet zuvor eine kurze Eröffnungsfeier mit Musik von Star-DJ David Guetta statt. Nach dem Terror im November in Paris sichern insgesamt mehr als 100.000 Einsatzkräfte das Megaevent mit 24 Teams und 51 Spielen in zehn französischen Städten.

De Gea im Zwielicht

Schwere Vorwürfe gegen Spaniens Torhüter De Gea

Drei Tage vor Spaniens erstem Auftritt bei der Fußball-EM in Frankreich sind schwere Vorwürfe gegen Torhüter David de Gea ans Tageslicht gekommen. Gegen den Profi von Manchester United soll laut spanischen Medienberichten Ermittlungen wegen der Verwicklung in einen Sexskandal laufen. "Das ist eine Lüge", meinte De Gea bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz am Freitag dazu.

Gewerkschaft will EM-Eröffnungsspiel nicht blockieren

Die in den vergangenen Wochen mit ihren Protestaktionen in die Schlagzeilen geratene französische Gewerkschaft CGT will die Fans auf dem Weg zum Eröffnungsspiel der Fußball-EM nicht blockieren. Es gebe eine Weisung, dass alle Fans am Freitagabend zum Stade de France kommen können sollen, sagte CGT-Chef Philippe Martinez der Zeitung "Le Parisien".

"Schneckerl Prohaska" gewann Schneckenorakel

Zumindest das Schneckenorakel des bayrischen Radioprogramms Bayern 1 hat Österreich als kommenden Europameister ausgewiesen.

De Gea im Zwielicht

De Gea wegen Sexskandal vor Rauswurf aus spanischem Kader

Der spanische Team-Tormann David de Gea soll im Zentrum strafrechtlicher Ermittlungen wegen der Verwicklung in einen Sexskandal stehen. Laut britischen Medienberichten steht die Suspendierung des Manchester-United-Profis aus dem spanischen EM-Kader unmittelbar bevor. Spaniens Fußball-Verband hat für 17.45 Uhr eine Pressekonferenz im EM-Quartier in Sainte-Marie-De-Re mit De Gea angekündigt.

1 2 3