Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 29. Juni 2016

Kontrollen am Atatürk-Flughafen am Mittwoch.
Video

Nach Istanbul-Anschlag: Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Wien

Innenminister Wolfgang Sobotka kündigte verstärkte Streifentätigkeit an.

Zufrieden sind eh nie alle, aber generell ist es eine gute Schiri-EM

Bisher bessere Schiedsrichterleistungen als bei EURO 2012

Die Schiedsrichter der Fußball-EM in Frankreich pfeifen bisher recht souverän. Es gibt weniger Gelbe Karten und bessere Abseitsentscheidungen als bei der EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine. Mitgrund dafür ist die sogenannte "Match preparation", die Vorbereitung auf die Spiele mit zwei ausgebildeten Trainern.

Ancelotti arbeitet zwar künftig in Deutschland, hofft aber auf Italien

Neo-Bayern-Trainer Ancelotti hofft auf Titel für Italien

Nach Ansicht des neuen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti gibt es im Fußball-EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien keinen klaren Favoriten. "Vor der EM wäre die Prognose für dieses Spiel leicht gewesen, jetzt ist sie es nicht mehr", sagte er dem "Corriere dello Sport" (Mittwoch). "Schon vor dem Sieg gegen Spanien hat diese Nationalelf gezeigt, wozu sie fähig ist. Für mich ist es 50:50."

Klinsmann ist im Gespräch um das Amt

England will sich bei Trainersuche Zeit lassen

Englands Fußball-Verband (FA) will im Extremfall bis zu ein Jahr mit der Verpflichtung eines neuen Trainers warten und eröffnet so die Chance für potenzielle Anwärter wie Topmann Arsene Wenger von Arsenal. "Wenn man sagt, diese Person ist der absolut passende Kandidat, könnt ihr warten, dann sind wir gut mit einer Interimslösung aufgestellt", betonte FA-Geschäftsführer Martin Glenn am Dienstag.

"Fuchsi" verkündet via Facebook seinen Abschied

ÖFB-Kapitän Christian Fuchs hört auf

Kapitän Christian Fuchs wird nicht mehr für das österreichische Fußball-Nationalteam spielen. Dies gab der 30-jährige Niederösterreicher heute in einem Video auf seiner Facebook-Seite bekannt.

1 2