Archivsuche

Artikel vom Montag, 25. September 2017

Peter Hajek

SPÖ und FPÖ gleichauf - Peter Hajek erklärt die profil-Umfrage

Warum Heinz-Christian Strache bei der Kanzlerfrage wieder aufgeholt hat, die FPÖ aber kaum wegen ihm gewählt wird und Grüne, Pilz und Neos um ihren Einzug in den Nationalrat bangen müssen, erklärt Meinungsforscher Peter Hajek.

Stiller Protest. Spieler der Washington Redskins vor dem Spiel gegen die Oakland Raiders

NFL-Spieler protestieren gegen Trump

Nach seinen Verbalattacken gegen die in den USA populären Football-Spieler schlägt Präsident Donald Trump eine Welle des Protestes aus der US-Football-Liga NFL entgegen. Auch der Musiker Pharrell Williams zeigte sich solidarisch.

Doch weiter GroKo?

Georg Hoffmann-Ostenhof zur Bundestagswahl: Doch weiter GroKo?

Für die Europäische Union wäre eine Fortsetzung von Rot-Schwarz jedenfalls wünschenswert.

Peter Pilz

Nationalratswahl: Peter Pilz im Gespräch mit profil

profil diskutiert am Dienstag, dem 26. September, um 18:15 Uhr anlässlich der Nationalratswahl mit Peter Pilz. Das Gespräch wird live auf Facebook gestreamt.

Machtkampf in der AfD: Petry boykottiert Bundestags-Fraktion

Machtkampf in der AfD: Petry boykottiert Bundestags-Fraktion

Kurz nach Einzug ins Parlament offenbart sich die Spaltung der rechtspopulistischen AfD. In der Bundespressekonferenz in Berlin kommt es zum Eklat: Die Ko-Parteichefin Frauke Petry will der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören und verlässt den Raum.

Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Kurden stimmen über Unabhängigkeit ab

Im Nordirak hat das umstrittene Referendum über die Unabhängigkeit der kurdischen Autonomieregion begonnen. Bei dem Volksentscheid wird mit einer überwältigenden Zustimmung für die Unabhängigkeit gerechnet. Das Ergebnis ist aber nicht bindend und dürfte nicht direkt zur Abspaltung der Region führen.

Das war die erste TV-Elefantenrunde

Nationalratswahl: Das war die erste TV-Elefantenrunde

Erbschaftssteuer, Sozialleistungen für Flüchtlinge und eine schwarz-blaue Neuauflage: Das waren drei der Themen beim Aufeinandertreffen aller sechs Spitzenkandidaten von SPÖ, ÖVP, FPÖ, Grünen, NEOS und Liste Pilz am Sonntagabend.

Angela Merkel

Bundestagswahl: Herbe Verluste für Merkel

Der steile Aufschwung der Rechtspopulisten bei der Bundestagswahl in Deutschland beschert der deutschen Politik eine historische Zeitenwende. Bundeskanzlerin Angela Merkel kann zwar voraussichtlich vier weitere Jahre regieren - aber nur mit dem größten Verlust in der Geschichte ihrer Union. Die SPD fuhr ihr historisch schlechtestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl ein. Der profil-Überblick zur Bundestagswahl in Deutschland: