Archivsuche

Artikel vom Freitag, 29. November 2019

Christian Kern (ehemaliger österreichischer Bundeskanzler), Karin Kneissl (Nahost Expertin und ehemalige österreichische Außenministerin) und Hans-Peter Siebenhaar (Präsident der Auslandspresse in Wien) eröffneten den 13. Europäischen Mediengipfel Lech am Arlberg.

Kern hofft auf Koalition aus ÖVP und Grünen

SPÖ müsse sich wieder „um die Bedürfnisse der arbeitenden Menschen kümmern“.

Hart, aber teuer: Schludrige erste Instanz in Asylverfahren

Hart, aber teuer: Schludrige erste Instanz in Asylverfahren

Ein IT-Unternehmer berechnete, wie viele Kosten entstehen, wenn die erste Instanz im Asylverfahren schludert: insgesamt 107 Millionen Euro pro Jahr.

Spesen-Affäre: Strache schwer belastet

Spesen-Affäre: Strache schwer belastet

Eine langjährige enge Mitarbeiterin des Ex-FPÖ-Chefs hat ausgesagt, dass sie private Ausgaben Heinz-Christian Straches über die Partei abrechnete.

Merkel, Trump und Boris Johnson: Die Fotos der Woche

Merkel, Trump und Boris Johnson: Die Fotos der Woche

Politiker sind auch nur Menschen: Die profil-Fotoredaktion präsentiert die Bilder der Woche.

Der steirische Polizei-Hofrat Alexander Gaisch

Zitate der Woche: "Sag amoi geht's no?"

Die Politik-Zitate der Woche.

Martin Scorsese (Mitte) mit Al Pacino (links) und Robert De Niro (rechts)

Totenstille: Martin Scorseses grandioses Mafia-Epos „The Irishman“

Die New Yorker Regielegende Martin Scorsese beweist mit der Netflix-Produktion „The Irishman“ noch einmal ihre einsame Klasse. Das dreieinhalbstündige Werk beeindruckt nicht nur als meisterhaft erzähltes Mafia-Epos, sondern auch als Meditation über das nahende Ende.

Österreicher Josef B. in Ruinerwold: Denkmal des Schauerlichen

Österreicher Josef B. in Ruinerwold: Denkmal des Schauerlichen

profil-Reporter Wolfgang Paterno über die Idylle der kleinen niederländischen Gemeinde Ruinerwold - und ihren Versuch, mit dem Fall des Österreichers Josef B. und der "Geisterfamilie" zurechtzukommen.

Neue Erkenntisse zur isolierten Familie

Ruinerwold-Sekte: Die irre Welt des „Urvaters“

Neue Erkenntnisse im Fall „Sekten-Josef“: Offenbar war die Mutter der im niederländischen Ruinerwold eingesperrten Kinder eine Österreicherin – und stand wie mehrere andere Landsleute im Bann eines bizarren Privatkults.

Der Vater, die Kinder - und Josef, der Geist

Der Vater, die Kinder - und Josef, der Geist

Ein Tischler aus Oberösterreich, ein abgeschiedener Hof in den Niederlanden und eine siebenköpfige Familie ohne Kontakt zur Außenwelt: Die Hintergründe des bizarren Falls von Ruinerwold.

profil-Morgenpost: Rappen-Rabatte

profil-Morgenpost: Rappen-Rabatte

Guten Morgen!