Archivsuche

Artikel vom Montag, 4. März 2019

Die Akte Rebasso in fünf Minuten

Die Akte Rebasso in fünf Minuten

Ein Wiener Rechtsanwalt wusch über österreichische Bankkonten mindestens 100 Millionen US-Dollar – und wurde schließlich ermordet. Die wichtigsten Eckpunkte einer beispiellosen Affäre.

Video: So funktioniert Geldwäsche
Video

Video: So funktioniert Geldwäsche

Seit vielen Jahren bemüht sich die EU mit immer strengeren Regeln, Geldwäsche zu bekämpfen. Dennoch ist das Problem nicht kleiner geworden. Aber wie funktioniert Geldwäsche eigentlich?

Die Ukio-Spuren nach Wien: „Wir nehmen Ihre Anfrage ernst“

Die Ukio-Spuren nach Wien: „Wir nehmen Ihre Anfrage ernst“

Die Ukio-Leaks geben nicht nur Einblick in die Geschäfte einer litauischen Privatbank, die unter Geldwäscheverdacht steht. Sie offenbaren auch Geschäftsbeziehungen zur Raiffeisen Bank International, die als Ukio-Korrespondenzbank agierte. Und: Eine stattliche Anzahl karibischer Offshore-Firmen besaß bei Raiffeisen eigene Konten.

Ukio-Leaks und Troika-Laundromat: Ein Datenleck, ein Journalisten-Kollektiv, eine Enthüllung

Ukio-Leaks und Troika-Laundromat: Ein Datenleck, ein Journalisten-Kollektiv, eine Enthüllung

Es ist eines der größten Bankdaten-Lecks überhaupt: Rund 1,3 Millionen Transaktionsdaten, welche einen Zeitraum von mehr als einer Dekade umspannen, dazu 238.000 Namen und Unternehmen und Personen, tausende Seiten an Rechnungen, Verträgen, Korrespondenz.

[Exklusiv] Die Akte Erich Rebasso: Protokoll einer unglaublichen Affäre

[Exklusiv] Die Akte Erich Rebasso: Protokoll einer unglaublichen Affäre

Video: Christian Rainer über "Genosse Schönborn"

Video: Christian Rainer über "Genosse Schönborn"

Der christliche Klerus warnt einen christlich-sozialen Kanzler vor dikatorischen Verhältnissen. Normalfall ist das nicht.

Geldwäsche: Die Regeln werden immer strenger, doch das Problem bleibt

Geldwäsche: Die Regeln werden immer strenger, doch das Problem bleibt

Seit vielen Jahren bemüht sich die EU mit immer strengeren Regeln, Geldwäsche zu bekämpfen. Dennoch ist das Problem nicht kleiner geworden. Warum nicht? 14 Antworten zu einem Phänomen, mit dem Behörden und Politiker hoffnungslos überfordert sind.

Adel-Naim Reyhani

"Höchste Sensibilität und Zurückhaltung"

Das Ludwig-Boltzmann-Institut für Menschenrechte in Wien analysiert für profil die heiklen Forderungen nach Präventivhaft: Von Adel-Naim Reyhani.

Rainer Nikowitz: In nomine filii

Rainer Nikowitz: In nomine filii

Vor der neuen Karfreitagslösung gab es gerade in der spirituell interessierteren Regierungspartei intensive Beratungen.

Unsere Empfehlungen der Woche: Genosse Schönborn

Unsere Empfehlungen der Woche: Genosse Schönborn

Der christliche Klerus warnt einen christlich-sozialen Kanzler vor diktatorischen Verhältnissen. Normalfall ist das nicht.

profil vor 25 Jahren 8/1994

profil vor 25 Jahren: Streit um Namensrechte

Im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern mussten sich Paare in Österreich bei der Heirat auf einen gemeinsamen Familiennamen einigen. Das profil vor 25 Jahren.