Archivsuche

Artikel vom Montag, 27. Mai 2019

Sebastian Kurz verabschiedet sich als Bundeskanzler

Nach Misstrauensvotum: Kurz ist kürzest dienender Kanzler

Der Misstrauensantrag gegen die Übergangsregierung macht Sebastian Kurz (ÖVP) zum - zumindest vorläufig - kürzest dienenden Bundeskanzler der Zweiten Republik.

Niki Lauda

Im profil: 40 Seiten Ibiza-Affäre und Niki Lauda

Unsere Empfehlungen aus dem aktuellen profil.

Die Lage am Morgen: Interregnum, Tag 1

Die Lage am Morgen: Interregnum, Tag 1

Der Nationalrat hat Montagnachmittag der Regierung Kurz das Misstrauen ausgesprochen und sie damit des Amtes enthoben. Wir halten Sie am Laufenden.

Christian Rainer über seinen aktuellen Leitartikel

Video: Christian Rainer über Schuld und Nicht-Schuld von Sebastian Kurz

Wem ist das Schlamassel geschuldet, das die Republik seit vergangener Woche in Atem hält? Christian Rainer über seinen aktuellen profil-Leitartikel.

Neuwahlen: Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum

Neuwahlen: Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum

Auf Misstrauensvotum folgt Amtsenthebung durch den Bundespräsidenten, der dann rasch neuen Kanzler bestimmen muss - Laut Adamovich keine Auswirkungen auf Rest der Regierung.

Zeitgeschichte: Van der Bellen und Kurz vor der Angelobung der neuen Minister.

Seine größte Stunde: Bundespräsident Van der Bellen und die Krise

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat die Regierungskrise bisher geschickt moderiert. Dem Bundeskanzler sei er dabei jedoch zu weit entgegengekommen, meinen Kritiker.

Emmanuel Macron und Marine Le Pen

EU-Wahl: Die Ergebnisse der Europawahl in ausgewählten Ländern

Zwei Drittel der Sitze gingen an pro-EU-Parteien - Besonders die Grünen profitierten in mehreren Ländern.

Regierungskrise: Kurz kämpft ums Kanzleramt

Regierungskrise: Kurz kämpft ums Kanzleramt

Nach der Ibiza-Affäre hat Bundeskanzler Sebastian Kurz Neuwahlen "zum schnellstmöglichen Zeitpunkt" verkündet. Ein Misstrauensantrag gegen Kurz steht im Raum. Die blauen Minister wurden durch Experten ersetzt. profil berichtet live:

"Ich bin froh, dass Ibiza passiert ist"

"Ich bin froh, dass Ibiza passiert ist"

Wie hat sich das Ibiza-Video auf die EU-Wahl ausgewirkt? Sehen die Menschen die österreichische Politik nun anders? Wir haben nachgefragt.

Kanzler Kurz steht ohne Regierungspartner da

Misstrauensantrag gegen Kurz: Schärfstes Kontrollmittel, bisher nie erfolgreich

186. Antrag der Zweiten Republik könnte Mehrheit finden: Einen Tag nach der EU-Wahl könnte Österreich ohne Regierung dastehen. Die SPÖ wird in einer Nationalratssondersitzung einen eigenen Misstrauensantrag gegen die gesamte Regierung einbringen.