Die Geschicht von der Moral
Profil 8/2017

Die Geschicht von der Moral

Versetzen Sie sich – mit klarem Verstand und nüchternem Magen – bitte kurz in folgende vertrackte Situation: Ein außer Kontrolle geratener Zug rast auf fünf nichts ahnende Gleisarbeiter zu. Sie selbst stehen in sicherer Entfernung an einem Hebel, mit dem Sie eine Weiche betätigen können. Dadurch wird der Zug auf ein Nebengleis manövriert, auf dem weniger Menschen stehen. Welche (in jedem Fall tödliche) Entscheidung treffen Sie? Und warum treffen Sie genau diese Entscheidung und nicht vielmehr die andere?

Das sogenannte Trolley-Dilemma ist ein Gedankenspiel, das in der Wissenschaft vielfach und unterschiedlich perfid variiert wurde. Allen denkbaren Optionen liegen Wertvorstellungen zugrunde, die unter dem Oberbegriff „Moral“ gebündelt werden. Doch was genau ist Moral eigentlich? Woher kommt und wofür brauchen wir sie? War ihre Definition zu allen Zeiten und in allen Kulturen dieselbe? Handelt es sich um ein genuin menschliches Phänomen, oder findet es sich auch im Tierreich? Diesen ebenso existenziellen wie komplexen Fragen gehen TILL HEIN und ALWIN SCHÖNBERGER in der aktuellen Titelgeschichte auf den Grund.

profil als ePaper

Neben der Printausgabe können Sie das neue profil samstags ab 18 Uhr als ePaper (via iTunes oder Google Play und im Austria Kiosk) oder im digitalen Kiosk (ab Montag im Aboshop, bei Blendle oder read.it) kaufen.