Der tiefste Wahlkampf aller Zeiten
Profil 41/2017

Der tiefste Wahlkampf aller Zeiten

In der Ausgabe vom 11. September enthüllte GERNOT BAUER , dass eine Werbeagentur im Auftrag der SPÖ Videos gegen Sebastian Kurz produzierte, wovon zumindest eines auf einer hetzerischen Facebook-Seite landete. Es war der Beginn einer beispiellosen Affäre, die Politik und Medien seitdem in Atem hält und alle anderen Wahlkampfthemen überschattet. „Dirty Campaigning“ hat mittlerweile die besten Chancen, zum Begriff des Jahres gekürt zu werden. Schmutz stinkt nicht, würde Tal Silberstein wohl sagen – und all jene, die in diesem Geiste handeln (oder handeln lassen). Auf der Zielgeraden ist der Nationalratswahlkampf endgültig zur wüsten „Schlammschlacht“ degeneriert, wie BAUER, MICHAEL NIKBAKHSH und JAKOB WINTER in der aktuellen Coverstory schreiben. Die dirty tricks von SPÖ und Silberstein waren in Wahrheit noch perfider als bisher bekannt. In diesem ungustiösen Spiel wollte die ÖVP irgendwann auch nicht mehr zurückstehen und bandelte ihrerseits mit einem PR-Berater an, der eigentlich für Silberstein arbeitete.

Aufgrund der aktuellen Berichte zur Nationalratswahl erscheint das nächste profil erst im Laufe des Montags, 16. Oktober. Unsere Abonnenten erhalten das Heft am Dienstag, 17. Oktober.

profil als ePaper

Neben der Printausgabe können Sie das neue profil samstags ab 18 Uhr als ePaper (via iTunes oder Google Play und im Austria Kiosk) oder im digitalen Kiosk (ab Montag im Aboshop, bei Blendle oder read.it) kaufen.

Weitere Top Storys aus dem Heft

1 2