#MeToo-Debatte: Was bleibt vom Mann?
Profil 13/2018

#MeToo-Debatte: Was bleibt vom Mann?

Der Mann als solcher hat derzeit nichts zu lachen. Das liegt erstens an den Frauen, die mächtig Druck machen, die ihn zur Rede stellen, die ihm Rechenschaft abverlangen für seine unverbesserliche Mannhaftigkeit und alle Zumutungen, die damit verbunden sind. Es liegt zweitens aber auch am Mann selbst, denn er spürt, dass er sich nicht mehr so einfach aus der Affäre ziehen kann wie bisher: Er muss endlich ein Einsehen haben. Das ist das Verdienst der weltumspannenden #MeToo-Debatte – sie gab die Initialzündung dafür, dass die Geschlechterverhältnisse ein für alle Mal zurechtgerückt werden. „Wir Männer stehen im Fokus einer gesellschaftspolitischen Revolte“, schreibt Robert Treichler in der aktuellen Titelgeschichte.

Die nächste Ausgabe von profil erscheint am Freitag, 30. März 2017.

profil als ePaper

Neben der Printausgabe können Sie das neue profil samstags ab 18 Uhr als ePaper (via iTunes oder Google Play und im Austria Kiosk) oder im digitalen Kiosk (ab Montag im Aboshop, bei Blendle oder read.it) kaufen.

Weitere Top Storys aus dem Heft

1 2