Der böse Tourist
Profil 29/2019

Der böse Tourist

Der Tourist als solcher ist kein schlechter Mensch. Es gibt nur leider mittlerweile so viele davon, dass massive Kollateralschäden nicht ausbleiben. 1,4 Milliarden Menschen traten im vergangenen Jahr eine Urlaubsreise an; 500 Millionen zog es zu 300 besonders beliebten Destinationen wie Venedig, Barcelona oder Santorin. Das beschert den Topspots im Besonderen kaum noch zu bewältigende Menschenaufläufe und der Weltklimabilanz im Allgemeinen eine rasant steigende Belastung durch CO2-Emissionen. In der aktuellen Titelgeschichte beleuchten MARTIN STAUDINGER, ROBERT TREICHLER und CHRISTOPH ZOTTER die Schattenseiten des globalen Massentourismus. Darf man als ökologisch bewusster Zeitgenosse überhaupt noch verreisen – und wenn ja: Wie minimiert man den Schaden für Mit- und Umwelt? profil-Redakteurinnen und -Redakteure steuern ihre ganz persönlichen Urlaubsreminiszenzen bei – und Cartoonist TEX RUBINOWITZ ein Essay über die Tourismushölle Hallstatt.

profil als ePaper

Neben der Printausgabe können Sie das neue profil als ePaper (via iTunes oder Google Play und im Austria Kiosk) oder im digitalen Kiosk (im Aboshop, bei Blendle oder read.it) kaufen.

Weitere Top Storys aus dem Heft

1 2 3