Die Fotos der Woche

Von Nordlichtern jenseits des Polarkreises bis zu Studentenprotesten in Jakarta. Die profil-Fotoredaktion präsentiert die Bilder der Woche.

Eine Frau verkauft Lebensmittel in einem von Verflüssigung betroffenen Viertel - ein Prozess, bei dem sich der Boden nach dem Erdbeben vom 28. September 2018 in Palu wie eine Flüssigkeit verhält. Fast 60.000 Menschen leben noch immer in provisorischen Unterkünften, fast ein Jahr nachdem ein verheerendes Erdbeben und ein Tsunami die indonesische Stadt Palu heimgesucht hatten, teilte das Rote Kreuz mit. Das Erdbeben der Stärke 7,5 und die anschließende Sintflut zerstörten im vergangenen September die Küstenstadt auf der Insel Sulawesi, wobei mehr als 4.300 Menschen getötet und 170.000 Einwohner vertrieben wurden.