München: Angela Merkel lobt Aktion #offeneTür

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet sich in ihrer Ansprache an die Angehörigen der Opfer des Amoklaufs in München: "Wir teilen Ihren Schmerz."

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel richtet sich in ihrer Ansprache an die Angehörigen der Opfer des Amoklaufs in München: "Wir teilen Ihren Schmerz."

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel gab am Samstag ein Statement zum Amoklauf in München ab.

Angela Merkel trat am frühen Samstagnachmittag vor die Presse und gab eine Erklärung zum Amoklauf in München ab.

Die deutsche Bundeskanzlerin dankte, wie Horst Seehofer zur Mittagszeit, den bayrischen Sicherheitskräften und den Sicherheitsbeamten des Bundes für die gute Zusammenarbeit. Sie hätten in der Nacht auf Samstag bewiesen, dass sie "wahrlich Helfer und Beschützer der Bürger" sind.

Sie richtete ihren Dank auch an die Münchner Bevölkerung, die sich durch "Freiheit und Mitmenschlichkeit" ausgezeichnet habe. Die Aktion #offeneTür in den sozialen Medien, durch die schutzsuchende Menschen auf den Straßen bei Bewohnern Münchens Unterschlupf fanden.

Merkel sprach den Angehörigen der Opfer ihre Anteilnahme aus: "Wir teilen Ihren Schmerz. Wir leiden mit Ihnen."

Eine "solche Nacht" wie am Freitag sei nur schwer zu ertragen. Besonders nach den Ereignissen "der letzten Tage in Nizza und Würzburg". Man werde alles dafür tun, das Tatmotiv des Amokläufers von Freitag Abend sowie den Ursprung der Radikalisierung des Attentäters von Würzburg zu klären. Sicherheit und Freiheit aller Menschen in Deutschland müssten geschützt werden.