Suffering In Silence: Die unbeachteten Krisen des Jahres 2018

Der Report „Suffering in Silence“ der Hilfsorganisation CARE listet die zehn humanitären Krisen auf, die es im vergangenen Jahr kaum in die internationalen Schlagzeilen geschafft haben.

Madagaskar - An vorderster Front gegen den Klimawandel

Madagaskar - An vorderster Front gegen den Klimawandel

Aufeinanderfolgende Dürrejahre und die Auswirkungen des Klimaphänomens El Niño haben Mais-, Maniok- und Reisfelder in Madagaskar vertrocknen lassen. Im Süden des Landes ist die Zahl der Menschen, die von Hunger bedroht sind, auf 1,3 Millionen angestiegen. Schlechte Wetterbedingungen führten 2018 zu einer unterdurchschnittlichen Getreideproduktion. Gleichzeitig erreichten die Preise für Nahrungsmittel zu Beginn des Jahres neue Rekordhöhen, sodass viele Menschen sich Lebensmittel nicht mehr leisten konnten.