World Press Photo 2018

World Press Photo 2018: Sinnbild der Krise in Venezuela

Das Bild eines in Brand geratenen maskierten Demonstranten in Venezuela des AFP-Fotografen Ronaldo Schemidt ist zum World Press Photo des Jahres gekürt worden.

Schemidt hatte das Foto vergangenes Jahr während der Proteste in Caracas ausgenommen, bei denen gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen regierungskritischen Demonstranten und der Polizei des südamerikanischen Landes ausgebrochen waren.