Eva Linsinger

Eva Linsinger

geboren in St. Johann im Pongau, studierte Geschichte und Germanistik, erlebte die „AZ“ noch kurz vor deren Einstellung und landete nach einer kurzen Zwischenstation beim „Kurier“ im Jahr 1992 beim „Standard“. Für ihre politischen Analysen und Interviews wurde sie mit der „Spitzen Feder“ und dem Integrationspreis „Osman“ ausgezeichnet, ab 2004 beschrieb sie die EU-Osterweiterung als Brüssel-Korrespondentin des „Standard“. Gemeinsam mit Sibylle Hamann verfasste sie das Buch „Weißbuch Frauen, Schwarzbuch Männer“. Seit 2006 ist sie bei „profil“, seit März 2015 Leiterin des Ressorts Innenpolitik.

Artikel der Autorin

Bernhard Heinzlmaier
Österreich

Jugendforscher Heinzlmaier: "Auf Facebook kann man niemanden umarmen"

Fünf Gründe, warum die Regierung gegen Wien poltert
Schwarz-Blau

Fünf Gründe, warum die Regierung gegen Wien poltert

Eva Linsinger: Angst essen Partei auf
Meinungen

Eva Linsinger: Angst essen Partei auf

Pamela Rendi-Wagner beim SPÖ-Parteitag in Wels
Österreich

SPÖ: Der Mythos von der Rückkehr der Stammwählerschaft

Bildungsminister Faßmann: "Ich handle nach dem eigenen Gewissen"
Schwarz-Blau

Bildungsminister Faßmann: "Ich handle nach dem eigenen Gewissen"

Doris Bures: "Turbulente Monate"
Österreich

Doris Bures: "Turbulente Monate"

Nun wird es ernst: Rendi-Wagner wird am Wochenende offiziell zur Vorsitzenden der SPÖ gewählt
Österreich

Die große Unbekannte: Wohin will Rendi-Wagner die SPÖ führen?

Programmierter Höhepunkt: Am Wochenende soll Pamela Rendi-Wagner zur neuen Parteivorsitzenden gewählt werden
Österreich

Die große Unbekannte: Rendi-Wagner und die Zukunft der SPÖ

Ex-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner: "Nicht alle bei uns hatten Interesse daran, dass die Regierung Erfolg hat."
Schwarz-Blau

Reinhold Mitterlehner: „Mit Angst Politik zu machen, ist gefährlich“

1 2 3 4  ...  33