Gregor Mayer

Gregor Mayer

Dr. Gregor Mayer arbeitet seit 1990 für "profil". Zuvor hatte ein Studium der Philosophie absolviert und dann bei der ungarischen Nachrichtenagentur MTI in Budapest gearbeitet. Von 1990 bis 2001 berichtete er für "profil" aus Budapest, von 2001 bis 2003 aus Belgrad, von 2003 bis 2005 aus Bagdad und seit 2005 wieder aus Belgrad. Seine Schwerpunkte sind Südosteuropa, Nahost und Ungarn. Er ist außerdem als Sonderkorrespondent für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) tätig und als Korrespondent für den "Standard".
Veröffentlichungen u.a. auch in "Weltwoche", "Facts" und "Kommune". Buchbeitrag: "Viktor Orbán. Der geborene Krieger" in: "Haider, Le Pen & Co. Europas Rechtspopulisten", Graz/Styria 2002. Aus dem Ungarischen übersetzte er Theaterstücke, Essays und den Essay-Roman "Hiob und Heine", Klagenfurt/Wieser 1999, von István Eörsi (1931-2005). Im Februar 2010 erscheint von ihm beim Residenz-Verlag das Buch "Aufmarsch. Die rechte Gefahr aus Osteuropa" (zusammen mit Bernhard Odehnal).

Artikel des Autors

Ungarn. Hungerstreik gegen den Rechtspopulismus
 
Home

Occupy Orban

Terror. Der brutale Kampf der Al Kaida gegen den eigenen Bedeutungsverlust
 
Home

Ägypten: Bin Ladens neue Front

Ungarn. Die Rufmord-Kampagne gegen Paul Lendvai
 
Home

Schlechtwetterpolitik

Ungarn. Rechtspopulist Viktor Orban wird mit absoluter Mehrheit regieren können
 
Home

Sechs Thesen zur Zukunft der Magyaren

Rumänien. Der OMV-Tochter Petrom werden enorme Mengen an Öl gestohlen
 
Home

Die Räuber des schwarzen Goldes

In Osteuropa erobert eine neue Generation von Rechtsradikalen die Parlamente
 
Home

Nazi 2.0

Der autoritäre Populist Viktor Orban greift nach der unumschränkten Macht
 
Home

Ungarn: Versinkt das Land im Faschismus?

1 2 3