Marianne Enigl

Marianne Enigl

Studentenpolitik und Publizistikstudium in Wien, ab 1978 Redaktion „Die Presse“, ab 1983 bei profil. Themen: Sozialreportagen, Umwelt, Gericht, danach Zeitgeschichte: profil-Serien über Gestapo, Hitlers Familie, Adel und Nazis, NSDAP in Österreich.
Bücher: Der weibliche Körper als Schlachtfeld (mit S. Perthold); Reportagen aus der Zukunft (mit K. Langbein ua.).

Artikel der Autorin

Nationalbank. Neue Studie belegt: Zahlreiche Mitarbeiter waren bereits vor dem „Anschluss“ Österreichs illegale Nazis
 
History

OeNB im Nationalsozialismus

Warschauer Ghetto - Schützenfest
History

Schützenfest

Marke Österreich - Brand-Schutz
Home

Brand-Schutz

Zeitgeschichte. „Schmarotzer": der gnadenlose Umgang mit den Kindern des Widerstands
 
Home

„Das kann man nicht vergessen“

NS-Zeit. Österreichs „Anschluss“ 1938 und die NS-Propaganda
 
Home

Verbotene Bilder

Nur die Hitler-Büste fehlte
History

Nur die Hitler-Büste fehlte

Justiz. Strasser, Scheuch, Mensdorff: Wie unverblümt dürfen Richter sprechen?
 
Home

Furor ­talaricus

Prozess. Wer sind Österreichs Richter und wie sehen sie sich selbst?
 
Home

Ein unbekanntes Wesen

Zeitgeschichte. Götterdämmerung bei den Wiener Philharmonikern
 
History

Götterdämmerung

1  ...  3 4 5  ...  10