Stefan Grissemann

Stefan Grissemann

leitet seit 2002 das Kulturressort des profil; zwischen 1989 und 2002 war er Filmkritiker der Tageszeitung „Die Presse“. Lehraufträge u.a. an der FH Wien. Grissemann verfasste 2007 eine Studie zur Arbeit des Regisseurs Ulrich Seidl („Sündenfall“, im Sonderzahl-Verlag, in zweiter, aktualisierter Auflage 2013 neu erschienen) sowie die erste Biografie des mysteriösen B-Picture-Stilisten Edgar G. Ulmer („Mann im Schatten“, 2003, Zsolnay). Gemeinsam mit Brigitta Burger-Utzer gab er 2003 eine erste umfassende Würdigung der filmischen Arbeit des Künstlers Robert Franks heraus: Ein englischsprachiges Update des Bandes „frank films“ wurde 2009 im Steidl-Verlag veröffentlicht. Als Herausgeber verantwortete er außerdem 2001 den Band „Haneke | Jelinek: Die Klavierspielerin“, gemeinsam mit Alexander Horwath und Regina Schlagnitweit das Werk „Was ist Film“ (2010). Seine Texte zum Gegenwartskino erscheinen u.a. in „kolik: film“, in der „FAZ“, der Berliner „tageszeitung“ und im New Yorker „Film Comment“.

Artikel des Autors

Nadav Lapid (Israel), Regisseur des Films "Synonymes (Synonyms)" mit dem Goldenen Bären
Kultur

Berlinale-Preise: Triumph für das Spielfeld Kino

"M – Eine Stadt sucht einen Mörder": Das Zeug zum Straßenfeger?
Kultur

"M – Eine Stadt sucht einen Mörder": Das Zeug zum Straßenfeger?

Regiseurin Marie Kreutzer (links) und die Schauspielerin Valerie Pachner
Kino

Nervenkrisenkino aus Wien bei der Berlinale

Hauptdarsteller-Duo: Donald Trump und Michael Moore - im Bild rechts oben bei einem Zusammentreffen in den 1990er-Jahren.
Kultur

Grenzwertüberschreitung

"Spex" In der Wüste des Pop-Textens: Der Fotokünstler Wolfgang Tillmans gestaltete das finale Cover des deutschen Diskursmagazins.
Kultur

Die Krise des Musikjournalismus

Vertrauenskrise: Der Wiener Schriftsteller Robert Menasse
Kultur

Wortwörtlich erfunden: Kommentar zum Eklat um Robert Menasse

"Shoplifters": Cannes-Siegerfilm im Kino
Kultur

"Shoplifters": Cannes-Siegerfilm im Kino

Filmkritik: Alfonso Cuaróns Netflix-Produktion „Roma“
Kultur

Filmkritik: Alfonso Cuaróns Netflix-Produktion „Roma“

Komponist Johannes Maria Staud
Kultur

Komponist Staud: "Strache kann noch so viel Kreide fressen“

1  ...  3 4 5  ...  44