Tessa Szyszkowitz

Tessa Szyszkowitz

Dr. Tessa Szyszkowitz, arbeitet seit 1991 für “profil”. Davor arbeitete sie für “Süddeutsche Zeitung”, ORF-Radio, “Kurier” und “Arbeiterzeitung”. Bei “profil” werkte sie 1991-1994 im Ressort Außenpolitik und 1994-1998 als Nahostkorrespondentin in Jerusalem, wo sie auch für “Kurier” und das Schweizer Wochenmagazin “Facts” schrieb. 1998-2002 war sie EU-Korrespondentin für “Format” in Brüssel. 2002-2010 schrieb sie wieder für “profil” und für die “NZZ am Wochenende” aus Moskau, seit 2010 lebt sie in London.
Die Historikerin veröffentlicht Bücher mit dem Spezialgebiet Terrorismus in Europa und Nahost. Co-Autorin von “Europe confronts terrorism” (Palgrave/McMIllan, 2005); “Lesen und lesen lassen, Österreichisch-russische literarische Duette” (Moskau, 2007); “Trauma und Terror” (Böhlau, 2008). Jüngste Buchbeiträge: “Ihr Hunde, lasst’s den Vater da!” in: “Stalins letzte Opfer”, Oldenbourg/Böhlau, 2009. Ein russisch-österreichisches Forschungsprojekt, das Tessa Szyszkowitz im “profil” mit einer Artikelserie begleitete; “Der geschlossene Kreis. Deportation und Exil im tschetschenischen Gedächtnis” in: “Dem Krieg entkommen?”, (VAV, 2009). Im picus-Verlag erschien 2011 die Biographie des palästinensischen Politikers Issam Sartawi: "Der Friedenskämpfer. Arafats geheimer Gesandter Issam Sartawi." Seit 2013 gibt es szylog auf www.tessaszy.com.

Artikel der Autorin

Gesellschaft

Margaret Atwood: "Noch bin ich nicht an einer Überdosis gestorben"

Premier Johnson: "Wir werden uns nicht unterwerfen!"
Ausland

Opfert Boris Johnson für den Brexit das Vereinigte Königreich?

Weltenbummelei: profil-Korrespondentin Tessa Szyszkowitz am Weg von London nach Wien.
Wirtschaft

E-Brexit: Von London nach Wien mit dem Elektroauto

Nigel Farage, Chef der "Brexit-Party", nimmt wieder Anlauf
EU-Wahl 2019

Mister Brexit Nigel Farage ist zurück

Historiker Timothy Garton Ash
Ausland

"Der Brexit hat uns alle verrückt gemacht“

Tessa Szyszkowitz: Beistandspflicht
Meinungen

Tessa Szyszkowitz: Beistandspflicht

Theresa May im House of Commons
Ausland

Brexit: Wie geht es nun weiter? Vier Szenarien

Esther Perel
Gesellschaft

Paartherapeutin Perel: "Wie viel Sex braucht ein Mensch?"

Ian McEwan
Kultur

Ian McEwan über den Brexit: "Am Rande des nationalen Nervenzusammenbruchs"

1 2 3 4  ...  9