Deutscher Verband und Adidas setzten Zusammenarbeit fort

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und Ausrüster Adidas werden ihre jahrzehntelange Zusammenarbeit wie erwartet fortsetzen. Man habe den Vertrag bis 2022 verlängert, teilte DFB-Präsident Reinhard Grindel am Montag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Adidas-Vorstandschef Herbert Hainer am Quai de Grenelle in Paris mit.

Der aktuelle Kontrakt mit Adidas läuft 2018 aus. Er soll dem DFB 25 Millionen Euro pro Jahr gesichert haben. Künftig zahlt Adidas 50 Millionen Euro pro Jahr, gab Hainer bekannt.