Entwarnung bei Evra - "Es geht wieder sehr gut"

Patrice Evra hat sich nur einen Finger verdreht

Patrice Evra hat sich nur einen Finger verdreht

Frankreichs Abwehrspieler Patrice Evra hat nach seinem Trainingsabbruch am Vortag Entwarnung gegeben. Er habe sich lediglich ein paar Finger verdreht. "Es geht wieder sehr gut", sagte der 35-jährige Linksverteidiger von Italiens Meister Juventus Turin am Donnerstag bei einer Pressekonferenz am Donnerstag im EM-Quartier der Franzosen in Clairefontaine.

Am Abend zuvor hatte Evra die öffentliche Einheit kurz vor Schluss beenden müssen. Er trug eine Bandage um die linke Hand. Seinem Einsatz am Sonntagabend (21.00 Uhr) im Viertelfinale in St. Denis gegen das Sensationsteam aus Island steht aber nichts im Weg. Trainer Didier Deschamps muss jedoch in der Innenverteidigung auf Adil Rami verzichten, der wie Mittelfeldspieler N'Golo Kante gelbgesperrt ist.