EURO 2016: Erneut Zusammenstöße von Fans und Polizei in Marseille

Hunderte offenbar betrunkene Fans warfen Gegenstände auf die Polizei

Hunderte offenbar betrunkene Fans warfen Gegenstände auf die Polizei

In der südfranzösischen Hafenstadt Marseille haben sich Fußballfans einen Tag vor dem EM-Spiel England gegen Russland erneut heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Dutzende Fans warfen am Alten Hafen von Marseille Flaschen und andere Gegenstände auf Polizisten, die mit Tränengas antworteten. Es gab mehrere Festnahmen.

Polizeipräfekt Laurent Nunez sagte, die Polizisten hätten "Gruppen von Engländern und Russen getrennt". Einige Minuten nach den Zusammenstößen sperrten Bereitschaftspolizisten das Gebiet ab. Sie standen Hunderten Fans gegenüber, viele von ihnen offenbar betrunken und mit nacktem Oberkörper. Am Alten Hafen von Marseille gibt es eine Reihe von Irish Pubs.

Bereits in der Nacht auf Freitag hatte es in Marseille Zusammenstöße zwischen britischen Fans und der Polizei gegeben. Sieben Menschen wurden leicht verletzt. Die Partie England gegen Russland am Samstagabend in Marseille wird von den Behörden wegen gewalttätiger Fans als Risikospiel angesehen.