Frankreich zog mit 2:0 gegen Albanien ins Achtelfinale ein

Spannende Partie im Stade Velodrome

Spannende Partie im Stade Velodrome

Frankreich ist am Mittwochabend als erstes Team bei der Fußball-EM ins Achtelfinale eingezogen. Der Gastgeber feierte im Stade Velodrome von Marseille dank später Tore von Antoine Griezmann (90.) und Dimitri Payet (96.) einen 2:0-(0:0)-Erfolg gegen EM-Debütant Albanien und entschied damit auch die zweite Partie der Gruppe A nach dem 2:1 gegen Rumänien für sich.

Mit sechs Punkten liegen die Franzosen vor der Schweiz (4) an der Spitze der Gruppe A. Die beiden Teams kämpfen zum Abschluss am Sonntag um den Gruppensieg. Rumänien (1) und Albanien (0), das bestenfalls nur noch Dritter werden kann, liegen dahinter. Der Gastgeber konnte nur selten glänzen, führte aber in der Schlussphase doch noch die Entscheidung herbei.