Französische Presse schockiert über Gewalt in Marseille

Schockierende Bilder

Schockierende Bilder

Die französischen Medien haben schockiert auf die Fan-Gewalt in Marseille reagiert. "Die Schande", titelte die Sportzeitung "L'Equipe" am Sonntag. Sie sprach von "Guerillaszenen" in der Mittelmeerstadt. "Am zweiten Tag des Turniers steht die EM schon im Zeichen der Angst", schrieb das Blatt.

Die Sonntagsausgabe der Tageszeitung "Le Parisien" sprach von "Szenen unerhörter Gewalt". "Ihre Ultragewalt ist nicht nur eine Beleidigung für die Intelligenz", hieß es. Sie sei ein Affront für das Image Frankreichs, das es anders als die früheren EM-Gastgeber Portugal (2004) und Österreich/Schweiz (2008) nicht geschafft habe, solche Szenen zu verhindern. "Trotz des Ausnahmezustands, obwohl jeder wusste, dass die Begegnung zwischen England und Russland explosiv ist, hatte der zweite EM-Tag im alten Hafen Züge von Bürgerkrieg."