Präsident Putin bedauerte Ausschreitungen russischer Fan

Wladimir Putin nahm kurz Stellung

Wladimir Putin nahm kurz Stellung

Russlands Präsident Wladimir Putin hat am Freitag zum gewalttätigen Verhalten von Landsleuten bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich Stellung genommen. Putin betonte, er bedaure die Ausschreitungen unter Beteiligung russischer Fans. Moskau arbeite daran, den Hooliganismus in den Griff zu bekommen. Rund 150 Russen haben am Wochenende an den Zwischenfällen in Marseille teilgenommen.

Putin merkte bei einem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg aber auch ironisch an, wie es sein konnte, dass 200 Russen einigen Tausend Engländern überlegen waren. Das Staatsoberhaupt sagte zudem, es sei wichtig, dass die französischen Behörden alle Unruhestifter gleich behandeln.

Außerdem hieß es am Freitag aus dem russischen Außenministerium, dass Russland alles unternehme, um bei der EM in Gewahrsam genommene und verletzte russische Fans von Frankreich ins Land zurückzuholen.