UEFA-Ausspracheregeln für englischsprachige Fans

Komplizierte ausländische Namen halbwegs richtig zu betonen, kann schon ein Problem darstellen. Kurz vor Start der Fußball-EM hat die UEFA für englischsprachige Fans zahlreiche Spielernamen mit einer Anleitung zu deren Aussprache veröffentlicht.

Bei Marko Arnautovic lautet die Empfehlung "Ar-now-toe-vitch", Innenverteidiger Sebastian Prödl wird "Prur-dul" und Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf zu "Sherpf". Der Turnierveranstalter unterstreicht aber auch: Die Liste sei nicht "zu 100 Prozent akkurat, aber ein ordentlicher Anfang".