Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen bei England gegen Wales

Großaufgebot der Polizei soll für Sicherheit sorgen

Großaufgebot der Polizei soll für Sicherheit sorgen

Nach den Krawallen vom Wochenende setzen die französischen Behörden für das EM-Spiel England gegen Wales auf verschärfte Sicherheitsvorkehrungen. 1.200 Polizisten und Gendarmen sollen für Sicherheit sorgen, dazu kommt noch einmal die gleiche Zahl an privaten Sicherheitsleuten. Das erklärte ein Sprecher der Präfektur des Departements Pas-de-Calais am Dienstag.

Zu der Partie am Donnerstag (15.00 Uhr) erwarten die Behörden bis zu 50.000 britische Fans in Lens. Das sind einige tausend Fans mehr, als ins dortige Stadion passen (rund 35.000). Die Begegnung galt bereits vor der EM als Risikospiel. Hinzu kommt die Nähe zu Lille, wo am Vortag Russland gegen die Slowakei spielt. Am vergangenen Wochenende hatte es in Marseille schwere Ausschreitungen vor der Partie England gegen Russland gegeben.