Flutlichter: Wie die Stadt zum Spielfeld wird

Wie die Lichter von Kathedralen erhellen sie die Fußballtempel unserer Städte und ziehen die Menschen an wie das Licht die Motten. Flutlichter verwandeln aber nicht nur den grünen Rasen in ein magisches Spielfeld, sie tauchen auch die Häuser, Parks und Straßen in ihrem Umfeld in eine zauberhafte Atmosphäre aus Melancholie und Künstlichkeit. Der deutsche Fotograf Christoph Buckstegen ist diesem Licht gefolgt. Entstanden sind wunderbare Aufnahmen, die zeigen, warum der Fußball auch abseits des Stadions unser urbanes Leben derart beeinflusst.

Hamburg (Millerntor-Stadion)

Hamburg (Millerntor-Stadion)

Mitten in der Stadt, die Reeperbahn um die Ecke, der Hafen nicht weit entfernt: Das Stadion des FC St. Pauli erinnert an klassiche Spielstätten in England. Im Sommer 2014 leuchteten die vier Masten des Kultklubs allerdings zum letzten Mal. Eine moderne Dachbeleuchtung soll seither dem 2. Ligisten den Weg in die Zukunft weisen.