Flutlichter: Wie die Stadt zum Spielfeld wird

Wie die Lichter von Kathedralen erhellen sie die Fußballtempel unserer Städte und ziehen die Menschen an wie das Licht die Motten. Flutlichter verwandeln aber nicht nur den grünen Rasen in ein magisches Spielfeld, sie tauchen auch die Häuser, Parks und Straßen in ihrem Umfeld in eine zauberhafte Atmosphäre aus Melancholie und Künstlichkeit. Der deutsche Fotograf Christoph Buckstegen ist diesem Licht gefolgt. Entstanden sind wunderbare Aufnahmen, die zeigen, warum der Fußball auch abseits des Stadions unser urbanes Leben derart beeinflusst.

Karlsruhe (Wildparkstadion)

Karlsruhe (Wildparkstadion)

Wie bei einer Prozession: Dicht gedrängt geht es in Richtung Messe ins Stadion. Das Wildparkstadion wurde Mitte der 1950er-Jahre gebaut und galt damals als eines der modernsten Stadien Deutschlands. Heute schaut die Sache für den aktuellen 2. Ligisten natürlich anders aus. Eigentlich zum Glück: Denn so tauchen die vier Lichtmasten bis heute die Gegend um den Wildpark in ein magisches Licht.