Fußballstars und ihr "patschertes Leben"

Am 15. Juni erscheint "Gascoigne", ein filmisches Porträt über das - immer wieder vom Suff geprägte - Leben der englischen Fußballlegende Paul Gascoigne. Der ehemalige "Three Lions"-Star ist jedoch nicht der einzige Kicker, der während und nach seiner Karriere mit Alkohol- und Drogen-Missbrauch zu kämpfen hatte. Eine Auswahl:

Tony Adams

Tony Adams

Der Arsenal-Verteidiger und 66-fache englische Nationaspieler hatte ebenfalls kurioserweise während seiner besten aktiven Zeit ein akutes Alkoholproblem. Er hörte nach der Europameisterschaft 1996 im eigenen Land mit dem Trinken auf. Ein Zitat: "Eine typische Woche sah so aus, dass ich von sonntags bis mittwochs durchsoff und anschließend bis zum Spiel am Samstag ausnüchterte. Dann begann das Ganze von vorn." Gegen Ende seiner Karriere sei er allerdings auch betrunken am Platz gestanden und habe deshalb katastrophale Fehler begangen.