25

8 Fernsehen und Fernsehsucht:


„Wie wirken sich Fernsehen und Gewaltszenen auf Kinder aus, und wie lässt sich Fernsehsucht verhindern?“

Wenn Kleinkinder ein Bilderbuch betrachten, dann lösen die Zeichnungen Fantasien aus, die im Kind nachwirken. Das braucht Zeit. Fernsehen gibt ein unerbittliches Tempo vor und verhindert dadurch, dass Kleinkinder das Gesehene in Ruhe verarbeiten können. Die Auswirkungen von Gewaltszenen auf Kinder sind schwer zu untersuchen und hängen immer davon ab, wie viel Zuwendung, Gleichgültigkeit, Ablehnung oder Prügel das Kind in der Erziehung miterlebt hat. Ein Übermaß an Gewalt im Fernsehen oder Kino stumpft das Gefühlsleben ab. Andererseits erleben auch Helden aus Kindersendungen und in Märchen Formen von Gewalt, dass sich vielen Eltern die Haare sträuben. Solche Szenen regen Kinder aber zu Tagträumen an, die zu ihrem Alter gehören und ihr Selbstvertrauen stärken. Ersetzt der Fernseher schon früh den Babysitter, begünstigt das eine spätere Fernsehsucht. Eltern sollten immer den Überblick über den Fernsehkonsum ihrer Kinder behalten. Verbote bewirken meist das Gegenteil. Gemeinsames Auswählen und Ansehen einzelner Sendungen und genügend Zeit, später darüber zu sprechen, helfen, einen gesunden Umgang mit dem Fernsehen zu entwickeln.