Der Jahresrückblick des Kultur-Ressorts:
Die Top 5 aus allen Bereichen der Kultur

Die besten Filme 2008

Die besten Filme 2008

Platz 5

Happy-Go-Lucky (Mike Leigh, Großbitannien)

Die Lebenslust steht ihr gut: Sally Hawkins ist in „Happy-Go-Lucky“ das unumschränkte Zentrum, und erst ihre Virtuosität erhebt die Figur jener Frohnatur, die sie spielt, in den Rang der Denkwürdigkeit. Die junge Lehrerin gerät an einen verklemmten, an Weltekel und Paranoia laborierenden Fahrlehrer, der ihr in seiner Eifersucht gefährlich zu werden droht. Politisch ist Mike Leighs Kino auch dort, wo es bloß Spaß zu machen scheint. Die Konstruktion seiner Erzählung zwischen Wohngemeinschaft, Klassenzimmer und Straßenverkehr erlaubt es Leigh, en passant von der alltäglichen Gewaltgesellschaft, von Xenophobie und dem Ende des Wohlstands zu berichten.