Der Jahresrückblick des Kultur-Ressorts:
Die Top 5 aus allen Bereichen der Kultur

Die besten Opern-Inszenierungen 2008

Die besten Opern-Inszenierungen 2008

Platz 1

Orfeo ed Euridice (Dirigat: René Jacobs, Regie: Stephen Lawless, Theater an der Wien)

Dem Theater an der Wien gelang der beste Opernabend des Jahres. Spannend wie einen Hitchcock-Thriller setzt Regisseur Stephen Lawless den Stoff in Szene, stimmlich eindrucksvoll führen Bejun Mehta (Orfeo) und Miah Persson (Euridice) unter dem Dirigat von René Jacobs vor, wie die größte Liebe der Antike an mangelndem Vertrauen zugrunde geht. Die Überraschung zu Beginn: Bühnenbildner Benoôt Dugardyn verlegte die Handlung in den Musikverein (schließlich war Orfeo Sänger). Der Coup am Schluss: Lawless ersetzt das

Ballett durch

Pantomime.