Dokumentarfilme aus Österreich

Gegenwärtig steht er in Bangladesch kurz vor Drehbeginn seines jüngsten Projekts „Whore’s Glory“ : Mit einem Budget von fast zwei Millionen Euro will Glawogger zeigen, wie Prostituierte weltweit arbeiten; die erste Tranche der deutsch-österreichischen Koproduktion soll ab 8. Dezember in Tangail und Faridpur gedreht werden, weitere Stationen werden 2009 voraussichtlich Veracruz, Bangkok, Kathmandu und Wien sein. Ob der Dreh noch im Dezember gestartet werden kann, ist indes ungewiss. „Bangladesch entzieht sich jeder Beschreibung“, berichtet Glawogger aus Dhaka ironisch; Abenteuer dieser Art fordern ihn heraus. „Ich habe keine Ahnung, ob es überhaupt gelingen wird, unser Filmequipment ins Land zu bringen.“