Fanta und Gänswein: Was Sie schon immer über Papst Benedikt XVI. wissen wollten

Was wird er in Österreich tragen?

Für die Eucharistiefeier im Stephansdom am 9. September wird Benedikt ein eigenes Messgewand geschneidert. Verantwortlich zeichnet die Benediktinerin Imelda Ruf aus dem oberösterreichischen Kloster Steinerkirchen, die schon die Messgewänder für die Papstbesuche Johannes Pauls II. fertigte. Für Benedikt XVI. stellt sie in rund 230 Arbeitsstunden ein nur 1,2 Kilogramm schweres Gewand aus grüner Seide her, das in aufwändiger Handarbeit mit Bernstein (der die Schöpfung symbolisiert) und Perlen (die den himmlischen Glanz widerspiegeln sollen) bestickt wird.